Film & Fußball

Eine cineastische Mannschafts-Kolumne


Die Kolumne des Teams " Film & Fußball"

Montag, 22. Januar 2024, 14:03
(bisher 42x aufgerufen)

Augsburger Puppenkiste

von  Dieter_Rotmund


Kürzlich war ich beruflich in Augsburg, eine unauffällige bayerische Stadt zwischen München und Stuttgart mit einem hässlichen Bahnhofsvorplatz. 
In einem Museum dort sah ich die Orignal-Lokomotive "Emma" des Spielfilms "Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer" aus dem Jahre 2018 bzw. "Jim Kmnopf und die wild 13" aus dem Jahre 2020. Teure, aber auch recht erfolgreiche Filme (die ich leider nicht gesehen habe). 
Wie so viele vor 1980 Geborene bin ich von der Interpretation des Stoffes von 1961/1962 von der "Augsburger Puppenkiste" geprägt (übrigens eine  Produktionen des Hessischen Rundfunks, nicht vom BR!), auch wenn ich diese seltsamen Körperbewegungen von Marionetten schon immer eher gruselig fand - nicht jedoch bei dieser Interpretation. Diesen Techno-Remix Eine Insel mit zwei Bergen fand ich ebenfalls amüsant. Nun, ja, ich war jung und es war albern.
Im besagten Museum stand jedoch nicht die kleine Puppenkisten-Emma, sondern das Modell aus den "Realverfilmungen", wenn man diesen komischen Begriff verwenden will. Offenbar nicht wirklich unter Dampf setzbar, aber durchaus rollfähig. Kurzum, ich wurde überraschend mit einem Kino-Artefakt konfrontiert. Rein bahntechnisch ist die "Emma" jedoch uninteressant, weil nicht fahrtüchig. Aber viele meiner Generation denken gerne an die hr-Produktionen der Augsburger Puppenkiste zurück, auch wenn mir persönlich Urmel aus dem Eis (1969) nicht gefallen hat. Ich sollte auch Jim Knopf nicht noch einmal sehen, die Erinnerung ist schön genug und ich fürchte, der redundante Dialogcharakter würde mich heutzutage abstoßen. Erstaunlich bleibt, dass dieses Format, also Marionettentheater auf dem Bildschirm zu bringen, so gut funktionierte. Diese Computeranimationen von heute wirken auf mich sehr seelenlos, aber vielleicht denken heutige 5-10jährige Zuschauer anders darüber und denken in 50 Jahren ähnliches wie ich im Jahre 2024.
Ganz doof fand ich übrigens schon immer Robbi, Tobbi und das Fliewatüüt, aber das ist gar nicht aus der Augsburger Puppenkiste!



  •  Lukas: You'll become a great explorer.
  •  Jim Knopf: I rather be an engine driver, just like you.
  •  Lukas: Engine drivers only follow the tracks that were found by explorers.

Hinweis: Du kannst diesen Text leider nicht kommentieren, da der Verfasser keine Kommentare von nicht angemeldeten Nutzern erlaubt.

Kommentare zu diesem Teamkolumnenbeitrag


 Graeculus (25.01.24, 22:23)
I rather be ... --> I'd rather be ...
Lukas und Jim Knopf sprechen Englisch?

 Dieter_Rotmund meinte dazu am 27.01.24 um 16:49:
Ja, ich mag imdb.com, es hat aber auch Schwächen. Eine davon ist, alle Zitate nur auf Englisch wiederzugeben - das ist irgendwie Quark.
Zur Zeit online:
keinVerlag.de auf Facebook keinVerlag.de auf Twitter keinVerlag.de auf Instagram