KLICKS UND CLIQUEN

Synthesen + Analysen in der Matrix


Eine Kolumne von  Bergmann

Mittwoch, 18. April 2018, 00:52
(bisher 310x aufgerufen)

Déjà vu

611. Kolumne

Ähnlichkeiten mit Lebenden oder Toten oder lebenden Toten sind zufällig, rein zufällig, absichtlich zufällig, zufällig absichtlich, rein absichtlich und nichts als die reine Absicht.


Bin ich zu verurteilen, frage ich, sagt Arthur, wenn ich mich selbst behandle wie ein Plagiator, wenn ich etwa einen Gedanken wiederhole, wenn ich mich zitiere - ist das dann Diebstahl?
Ich plädiere für deine Unschuld, sage ich, und spreche dich im Zweifel sogar frei von der Bezichtigung des Mundraubs.
Das ist mir zuwenig, sagt Arthur, schließlich legitimiere ich ja die neuen Gedanken mit den alten, indem ich die alten mit den neuen Gedanken rehabilitiere. Mein Diebstahl ist eigentlich eine Schenkung, mit der ich die Welt, die in meinen Gedanken versinkt, bereichere.

-

Hinweis: Du kannst diesen Text leider nicht kommentieren, da der Verfasser keine Kommentare von nicht angemeldeten Nutzern erlaubt.

Zur Zeit online:
keinVerlag.de auf Facebook keinVerlag.de auf Twitter keinVerlag.de auf Instagram