KLICKS UND CLIQUEN

Synthesen + Analysen in der Matrix


Eine Kolumne von  Bergmann

Montag, 01. Juni 2020, 13:39
(bisher 149x aufgerufen)

BRIEFE AN HERRN ANDRÉ ÜBER DIE LITERATUR 17

720. Kolumne

Lieber Fabian André,
hier die e-mail-Adresse von Arnd Erler, Studiendirektor am St. Michael-Gymnasium BadMünstereifel und Fachleiter für Philosophie am Lehrerseminar Bonn. Schreiben Sie ihn an, er wird Ihnen gern antworten. Seien Sie nachsichtig, er ist etwas eitel, aber auch sehr freundlich. Wenn Sie Herrn Erler bitten, das ganze Brimborium (vor allem die ganzen Anmerkungen) wegzulassen, wird er zustimmen, er findet das inzwischen auch übertrieben. Aber wenn die Anmerkungen Ihnen gefallen, dann lassen Sie sie ruhig drin. Ich meine, der Text gewinnt durch Weglassung.
Natürlich erinnere ich mich daran, wie ich erst gar nicht mitmachen wollte! Jetzt bin ich sehr froh, dass ich Sie und TEXTUR kennengelernt habe und mit dabei bin. Ich weiß, ich urteilte damals zu hart, sogar ungerecht. Aber zum Glück waren Sie tolerant und wir gewannen uns. Vorgehensweise / Autorenliste: Am besten schreiben Sie die Autoren einfach an. Alle lieben echte postalische Briefe. Sie können sich immer auf mich berufen, dass ich die Autoren schätze, Sie können erwähnen, was ich zu den Autoren notierte, dass sie etwa im DICHTUNGSRING veröffentlicht hatten, dass ich sie in jedem Fall sehr schätze. Dann fragen Sie, ob die Autoren Ihnen Texte zu den entsprechenden Themen künftiger TEXTURN haben oder schreiben werden. Sichern Sie keine Veröffentlichung zu. Sie können ruhig zum Ausdruck bringen, dass Sie über die Veröffentlichung der Texteinsendungen entscheiden, wenn Redaktionsschluss ist. Nennen Sie Ihre Bedingungen. Sie können Ihre web-Seite nennen, einen Verlagsprospekt beifügen, am besten einen Prospekt, der nur über TEXTUR Auskunft gibt. Schreiben Sie am besten keinen erkennbaren Formbrief. Ich würde allen schreiben, es werden bestimmt nicht alle antworten.
Herzlichst: Ihr Damonte

-

Zur Zeit online:
keinVerlag.de auf Facebook keinVerlag.de auf Twitter keinVerlag.de auf Instagram