KLICKS UND CLIQUEN

Synthesen + Analysen in der Matrix


Eine Kolumne von  Bergmann

Dienstag, 12. Mai 2020, 21:40
(bisher 192x aufgerufen)

Die Tolle

717. Kolumne

Die drei Wochen bis zu meinem nächsten Besuch im Salon der schönen Polin wurden eine lange Eiszeit, deren Ende ich entgegenfieberte. Es war, als wollte mich die Zeit auf die Folter spannen. Täglich prüfte ich im Spiegel das Wachstum meiner Haare – bis mir endlich die Tolle wieder über die Stirn fiel. „Ihre Haare wachsen ja immer schneller, immer stärker“, wunderte sich die Meisterin. „Das liegt an Ihrer Zauberkraft“, sagte ich, „you put a spell on me.“ – „Ich tu, was ich kann.“ – „Seit Sie mir das Haar schneiden, wächst es immer wilder, immer schneller und stärker.“ – „Dann kommen Sie ja bald schon in zwei Wochen wieder zu mir“, sagte sie. – „Ich hätte nichts dagegen“, sagte ich, „wenn sich die Zeitabstände noch weiter verkürzen.“ – „Nicht dass Sie noch wie Samson enden“, sagte sie und ging mit der elektrischen Schere über meine Augenbrauen ... Ich streckte beide Arme hoch: „Seien Sie vorsichtig ... geblendet haben sie mich ja schon längst.“ – Ich hatte Glück, ein biblisches Ende blieb mir erspart. Ich gewann aber auch die Gewissheit, meinem eigentlichen Ziel nicht einen Schritt näher gekommen zu sein.

-

Hinweis: Du kannst diesen Text leider nicht kommentieren, da der Verfasser keine Kommentare von nicht angemeldeten Nutzern erlaubt.

Kommentare zu diesem Kolumnenbeitrag


 Dieter_Rotmund (29.05.20)
Ach, fand ich nicht so schlecht geflirtet, oder?
Wann bittet der Prot um ein erstes Date?

 Bergmann meinte dazu am 29.05.20:
Geduld ...
Der Liebende braucht noch ein paar Annäherungen. Wenn die Geliebte ihn erhört, ist Schluss, oder ich schreibe eine Fortsetzung neuen Leidens.
Im Moment lesen wir eine saloon love story ohne echte hot spots im lock down Modus.
Die Sehnsucht triggert den Reiz der Erfüllung - die Erfüllung zerstört ihn. Man denke an Casanova.

 Dieter_Rotmund antwortete darauf am 30.05.20:
Ja, lässt sich sicherlich noch gut retardieren.

 Vaga (01.06.20)
Der zweideutige Titel lässt mich schmunzeln .

 Bergmann schrieb daraufhin am 01.06.20:
Mal sehen, was mir dazu noch einfällt ... Diese kleinen Geschichten sind ja mit den Schlangegeschichten verwandt, und in dem Moment, wo Ich die schöne Polin erobert, verschmelzen beide Zyklen. Ich bin also gut beraten, wenn ich es nicht zur Eroberung kommen lasse.
Zur Zeit online:
keinVerlag.de auf Facebook keinVerlag.de auf Twitter keinVerlag.de auf Instagram