KLICKS UND CLIQUEN

Synthesen + Analysen in der Matrix


Eine Kolumne von  Bergmann

Mittwoch, 25. März 2009, 16:23
(bisher 2.935x aufgerufen)

HABE MUT DICH ZU ERZÄHLEN!

130. Kolumne

Manifest zum Thema Literatur


Keine Bojen auf hoher See,
nur Sterne... und Schwerkraft


Habe Mut, dich zu erzählen!
Erzähle deine und andere Welten!
Habe Mut zu narrativen Texten!
Erzähle in neuen Welten von der alten Welt!
Erzähle in der alten Welt von neuen Welten!
Erfinde neue Erzählfiguren!
Erschaffe neue Motive!
Webe neue Netze von Bildern, Symbolen und Motiven!
Erschreibe dir eine eigene Sprache!

Hab keine Angst vor deinem Alleinsein beim Schreiben!
Geh aufs Ganze: Finde neue Formen, neue Worte, neue Sprachen!
Schreib Literatur, die höchsten Ansprüchen genügt!
Schreib aber so, dass du im Wesentlichen verstanden wirst!
Hol die Leser manchmal da ab, wo sie stehen, aber führ sie dann weiter!

Achte kein Tabu!
Achte nicht den Geschmack der Masse!
Schreibe nicht sensationslüstern!
Schreibe deinen Text als Sensation!

Sei dir bewusst, dass du als Autor ein Katalysator des kollektiven Bewusstseins bist!
Der Schriftsteller ist ein Steppenwolf!
Der Dichter ist ein Megaphon des Seins!
Er ist Ethiker!
Er ist der raunende Beschwörer des Imperfekts (Thomas Mann)!

Der Dichter ist ein Seher der Vergangenheit, der Zukunft und des Jetzt!
Der Dichter ist ein Schriftsteller ist ein Autor ist ein Schreiber!
Ein Schreiber der Seele!
Ein Schreiber des Geistes!
Ein Schreiber des Unbewussten!
Der Dichter verknüpft Bewusstes und Unbewusstes!
Der Dichter erschafft das Ungewusste!
Der Dichter denkt das Ungedachte!
Der Dichter beweist, dass alles Undenkbare gedacht werden kann!

Der Dichter ist eine Dichterin!
Die Dichterin ist ein Dichter!
Der Autor ist ein Schöpfergott!
Dieser Gott ist weiblich!
Diese Göttin ist männlich!
Der Dichter ist Er Sie und Es!

Das Ich des Dichters ist ein Kosmos!
Der Dichter ist sich selbst das große Du, das ihm gegenübersteht!
Der Dialog des Dichters mit sich selbst ist die Geburt einer neuen Welt aus Worten!
Der Text des Dichters ist der Extrakt aller möglichen Gespräche über die Welt!

Ulrich Bergmann

Kommentare zu diesem Kolumnenbeitrag


 AlmaMarieSchneider (30.01.09)
Ich schließe mich uneingeschränkt dem Lob an. Ein Text der mich begeistert, lieber Bergmann.
Ein Lächeln
Alma Marie
Zur Zeit online:
keinVerlag.de auf Facebook keinVerlag.de auf Twitter keinVerlag.de auf Instagram