Film & Fußball

Eine cineastische Mannschafts-Kolumne


Die Kolumne des Teams " Film & Fußball"

Donnerstag, 23. Januar 2014, 12:29
(bisher 4.491x aufgerufen)

Alte Zausel

von  Dieter_Rotmund


Nebraska, Regie Alexander Payne, USA 2013

Man könnte Nebraska als ein Roadmovie aus Rentnerperspektive, wahlweise auch als Turbulente amerikanische Alterskomödie bezeichnen. Tatsächlich weist der (Werbe-) Text des Filmverleihs, den viele Leser als unvoreingenommene Inhaltsbeschreibung auffassen, ihn als Family-Road-Trip-Movie in der Stimmung von Bruce Springsteens gleichnamigem Album in Schwarzweiß aus. Da sitzt wohl ein Fan in der Firma, denn die Soundtrackliste weist keinen einzigen Titel der amerikanischen "Rockröhre", wie man da gern synonymisiert, aus.
Alle diese Kurzbeschreibungen fassen nicht, um was es in Nebraska geht: Nämlich um Würde. Die wird anfangs reihum von den Protagonisten einander gestohlen. Wenn das nicht hilft, wird Familie handgreiflich, nach dem Motto "Pack schlägt sich, Pack veträgt sich". Das Hin und Her ist von Payne wunderbar unhektisch inzeniert, nach Sideways (2004) und About Schmidt hat er wieder einen guten Film gemacht, finde ich.
Als Boni gibt es Wiedersehen mit Bruce Dern (Silent Running, 1972) und Stacy Keach (Up In Smoke, 1978) als alte Zausel.

Hinweis: Du kannst diesen Text leider nicht kommentieren, da der Verfasser keine Kommentare von nicht angemeldeten Nutzern erlaubt.

Zur Zeit online:
keinVerlag.de auf Facebook keinVerlag.de auf Twitter keinVerlag.de auf Instagram