Film & Fußball

Eine cineastische Mannschafts-Kolumne


Die Kolumne des Teams " Film & Fußball"

Donnerstag, 01. März 2018, 08:41
(bisher 5.243x aufgerufen)

TOT

von  Dieter_Rotmund


Gastkolumne von  RogoDeville

Mein Leben ist wie ein schlechter Film
in dem ich nicht mal die Traumbesetzung bin
Hab meinen Text nicht gelernt, die Regie flippt aus
und jetzt flieg ich aus meinem eigenen Leben raus
die Produktion ist aus, die Klappe fällt
und es gibt nichts was mich jetzt noch am Leben hält
Ich fühl mich so leer, die Chance is vorbei
und da bricht etwas in mir entzwei...

Ich bin tot
Ich bin tot, und ich suche nach mir...
Ich bin tot
Ich bin tot, doch ich find mich nicht mehr...

Kommentare zu diesem Teamkolumnenbeitrag


 drmdswrt (01.03.18)
Ein gelungener Abgesang für das Ende einer Kolumne.
Möge sie in Frieden ruhen.

 Dieter_Rotmund meinte dazu am 05.03.18:
Der Vergleich des Aufbau eines Spielfilms mit dem eigenen Leben hat einen gewissen Charme, hinkt aber m.E. nach etwas. Aber man kann damit arbeiten, finde ich, wenn man es in einen pubertären Kontext setzt.
"Die Klappe fällt": Im Vergleich zum "Vorhang fällt" im Theater bezeichnet der Ausdruck "die Klappe fällt" bzw. ihr lautes Klacken den Beginn einer Szene, nicht deren Ende. Alternativ vielleicht "Die Scheinwerfer gehen aus" o.ä.?
Zur Zeit online: