Film & Fußball

Eine cineastische Mannschafts-Kolumne


Die Kolumne des Teams " Film & Fußball"

Mittwoch, 15. Juni 2022, 09:15
(bisher 32x aufgerufen)

Ausblick auf die Fußball-WM 2022

von  Dieter_Rotmund


„Wird eine Fußballweltmeisterschaft vom Radio übertragen, deren jeweiligen Stand die gesamte Bevölkerung aus allen Fenstern und durch die dünnen Wände der Neubauten hindurch zur Kenntnis zu nehmen gezwungen ist, so mögen selbst spektakulär verschlampte Gammler und wohlsituierte Bürger in ihren Sakkos einträchtig um Kofferradios auf dem Bürgersteig sich scharen. Für zwei Stunden schweißt der große Anlass die gesteuerte und kommerzialisierte Solidarität der Fußballinteressenten zur Volksgemeinschaft zusammen. Der kaum verdeckte Nationalismus solcher scheinbar unpolitischen Anlässe von Integration verstärkt den Verdacht ihres destruktiven Wesens.“ —  Theodor W. Adorno

Quelle: https://beruhmte-zitate.de/autoren/theodor-w-adorno/

Das Zitat muss man erst mal sacken lassen. Und "(Koffer-)Radio" durch "Livestream" und "TV" ersetzen. Adorno ist nun eine Weile tot (gest. 1969), sein Zitat zum Thema Fußballweltmeisterschaft hat aber immer noch Power, finde ich.
"Dünne Wände der Neubauten" - Nun ja, die Wände sind zwar inzwischen dicker (Wärmedämmung?!) und schalldichter geworden, aber die Lautstärken haben noch mehr zugenommen. Mit einer kleinen Bummbox kann man schon eine Menge Lärm machen und sicherlich auch Fußballlärm. Somit ist es korrekt: Ein Hauch dessen, was die Dämonen der Nachbarn ausdünsten, streift auch immer uns.

"Spektakulär verschlampte Gammler" - Klasse! An dieser Stelle ist Adorno richtig visionär! "Spektakulär verschlampte Gammler" gibt es selbstredend immer noch, und es sind sogar mehr geworden: Querdenker, Corona-Leugner, Verschwörungsphantasten und Reichsbürger (für welche Nationalmannschaften können die sich eigentlich begeistern?). Gestern war ich mal wieder im "Kaufland" und was ich dort an hässlichen Tattoos auf Menschen, also "spektakulär verschlampten Gammler" sehen konnte, das war der Wahnsinn.

"Gesteuerte und kommerzialisierte Solidarität der Fußballinteressenten zur Volksgemeinschaft": Ja, unbedingt korrekt, inzwischen NOCH kommerzieller und NOCH gesteuerter. Indes: Das wissen alle, interessiert aber niemanden. Aber uuuuh, Vorsicht: "Volksgemeinschaft"? Ist das nicht ein Nazi-Begriff? Will Adorno hier etwa provozieren? Solidarität, na ja. Der "Claim" "Die Mannschaft" hat laut Umfrage ausgedient, ist unpopulär. Da hilft auch ein 5:2 über Italien kürzlich nichts. 

"... der kaum verdeckte Nationalismus solcher scheinbar unpolitischen Anlässe von Integration" - Nationalismus? Also ich weiß nicht. Die betreffenden Parteien haben es in der Vergangenheit nicht geschafft, Orte des public viewing für ihre Zwecke zu vereinnahmen. Und wieso "scheinbar"? Ist die Rezeption der Fußball-WM ein politisches Statement? Wenn ja, welches? "Anlass von Integration" - Klingt doch eigentlich nicht schlecht, aber mit dem Schlusspfiff ist es meistens schon wieder vorbei mit der pankulturellen Verbrüderung vorm Großbildschirm.

Weiter sagt der Frankfurter Schüler: "... verstärkt den Verdacht ihres destruktiven Wesens". Fußballgucken und dabei Gruppensaufen ist sicherlich NICHT konstruktiv. 

Soweit so gut, Herr Adorno. Man könnte an dieser Stelle die Umstände der Fußball-WM auf die Kritische Theorie hin untersuchen, das würde hier aber den Rahmen sprengen. Doch das Zitat lädt zum Nachdenken ein, was kann man mehr erwarten?

Hinweis: Du kannst diesen Text leider nicht kommentieren, da der Verfasser keine Kommentare von nicht angemeldeten Nutzern erlaubt.

Kommentare zu diesem Teamkolumnenbeitrag


 IsoldeEhrlich (16.06.22, 09:40)
Erstmal -> erst mal
Klassen -> Klasse
hässlichen Tattoos aus Menschen -> an Menschen?
Somit es korrekt -> Somit ist es korrekt

Interessant deine Gleichsetzung von „Gammlern“ mit „Querdenkern“ u. a. Könntest du das vielleicht noch ein wenig näher ausführen, was diese Gruppen miteinander verbindet?

Was noch interessanter gewesen wäre: Ein Hinweis auf die Verbrüderung unter der Regenbogenflagge. Dürfte zumindest in Katar spannend werden.

 Dieter_Rotmund meinte dazu am 16.06.22 um 10:12:
Die Dimension, dass heutzutage große Sportereignisse an Orten stattfinden, die der Stabilisierung und Erhaltung politisch fragwürdiger Regierungssysteme dienen, hat Adorno vernachlässigt (trotz Berlin 1936). 
Und nein, dass Impfgegner, Coronaleugner und Reichsbürger uns allerliebsten spektakulär verschlampten Gammler sind (und es verbindet sie sehr viel) , das braucht keine weitere Erörterung, so offensichtlich ist es. Isolde, du musst auch nicht über jedes Stöckchen springen, das man die hinhält. Die Ergänzung wgn. Regenbogenarmbinde usw. macht da viel mehr her.

Antwort geändert am 16.06.2022 um 10:12 Uhr

Antwort geändert am 16.06.2022 um 10:13 Uhr

 IsoldeEhrlich antwortete darauf am 16.06.22 um 10:56:
Und nein, dass Impfgegner, Coronaleugner und Reichsbürger uns allerliebsten spektakulär verschlampten Gammler sind

Verstehe ich nicht.

Es wäre schön, wenn du Fragen auch mal beantworten könntest. Denn für mich ist deine Aussage keinesfalls offensichtlich.
Also noch einmal: Wo siehst du die Gemeinsamkeiten?

Die Korrekturen sind übrigens gern geschehen.

 Dieter_Rotmund schrieb daraufhin am 16.06.22 um 12:35:
Ja, ich weiß, dass ist dein Lieblingsthema. Ganz kurz: Die genannten Gruppen eint die Abneigung gegen den sog. fürsorglichen Staat, die Abneigung gegen seriöse Medien (übles Schlagwort "Lügenpresse") und der mehr oder minder strake Glaube an Verschwörungstheorien. Dies nur am Rande, Diskussion dazu bitte im Forum. Danke.

 IsoldeEhrlich äußerte darauf am 16.06.22 um 12:44:
Was du alles über mich weißt ...

Schon wieder weichst du aus. Du bringst in einer Fußballkolumne den völlig unnötigen Bezug zu "Querdenkern" und möchtest dann hier nicht mehr darüber diskutieren.

Und noch einmal: Ein "Ausblick" auf die WM 2022 ohne die brisante Regenbogenthematik speziell in Bezug auf Katar läuft am Thema vorbei.

 Dieter_Rotmund ergänzte dazu am 16.06.22 um 12:52:
Möchtest du eine Gastkolumne zum Thema Regenbogenthematik speziell in Bezug auf Katar schreiben?

Das wäre schön.

Einfach mir als PN zuschicken.

Ich stell sie dann ein.

Danke.

 Dieter_Rotmund meinte dazu am 27.06.22 um 18:29:
Hallo?
Zur Zeit online:
keinVerlag.de auf Facebook keinVerlag.de auf Twitter keinVerlag.de auf Instagram