KLICKS UND CLIQUEN

Synthesen + Analysen in der Matrix


Eine Kolumne von  Bergmann

Samstag, 21. Oktober 2017, 22:48
(bisher 360x aufgerufen)

Satzbauten

590. Kolumne

Ähnlichkeiten mit Lebenden oder Toten oder lebenden Toten sind zufällig, rein zufällig, absichtlich zufällig, zufällig absichtlich, rein absichtlich und nichts als die reine Absicht.


Kann ich sagen, sage ich, ich sterbe, also bin ich?
Ich weiß nicht, sagt Arthur, das klingt mir zu verspielt.
Ich sage, das ganze Leben ist verspielt, sage ich.
Ja, sagt Arthur, wer durch Sterben etwas werden will, will sich erst im Nachhinein erschaffen.
Ich will ja nicht sterben, sage ich.
Wer nicht sterben will, lebt verkehrt, sagt Arthur.
Das klingt mir zu verspielt, sage ich.
Na gut, sagt Arthur, wer nicht sterben will, muss leben.
Und wer nicht leben will, sage ich, muss sterben.
Nein, sagt Arthur, wer nicht leben will, stirbt verkehrt.
Muss ich sterben?, sage ich.
Du stirbst immer, wenn du lebst, sagt Arthur.
Wie soll ich leben, wenn ich immer nur sterbe?, sage ich.
Du musst sterben, wenn du leben willst, sagt Arthur.
Alles dreht sich um in meinem Kopf, sage ich, ich weiß gar nicht mehr, ob ich lebe oder sterbe.
Das ist ganz egal, sagt Arthur, es geht um deinen Kopf.
Was soll ich also tun?, frage ich. Kann ich nur leben, wenn ich sterben will?
Du willst leben, sagt Arthur, weil du sterben musst.

-

Zur Zeit online:
keinVerlag.de auf Facebook keinVerlag.de auf Twitter keinVerlag.de auf Instagram