KLICKS UND CLIQUEN

Synthesen + Analysen in der Matrix


Eine Kolumne von  Bergmann

Montag, 19. November 2018, 23:06
(bisher 302x aufgerufen)

Relativ tief

635. Kolumne


Ähnlichkeiten mit Lebenden oder Toten oder lebenden Toten sind zufällig, rein zufällig, absichtlich zufällig, zufällig absichtlich, rein absichtlich und nichts als die reine Absicht.


Ich stehe mit beiden Beinen auf der Erde, sage ich, und ich hebe die Erde unter mir aus, mit beiden Händen schaufle ich mir meinen Lebensberg.
Der Berg wird immer höher, ich stehe immer tiefer, sage ich mir, das ist also der Höhepunkt meines Lebens! Er sieht aus wie der Tiefpunkt.
Du hast dir einen Berg wie ein Denkmal gesetzt, denkst du, aber in Wahrheit hast du dir von Anfang an dein Grab geschaufelt. Es ist absurd: Was ich für den Höhepunkt meines Lebens hielt, ist ein einziger Tiefpunkt, und was ich für den Tiefpunkt halte (ich kann es drehen und wenden, wie ich will), war schon der ganze Höhepunkt. Ich war immer schon ganz unten. Aber ich sterbe, wenn ich lebe, auf höchstem Niveau.

-

Hinweis: Du kannst diesen Text leider nicht kommentieren, da der Verfasser keine Kommentare von nicht angemeldeten Nutzern erlaubt.

Kommentare zu diesem Kolumnenbeitrag

Echo (34)
(19.10.18)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
Zur Zeit online:
keinVerlag.de auf Facebook keinVerlag.de auf Twitter keinVerlag.de auf Instagram