KLICKS UND CLIQUEN

Synthesen + Analysen in der Matrix


Eine Kolumne von  Bergmann

Donnerstag, 11. September 2008, 20:43
(bisher 3.154x aufgerufen)

Qualitätssicherung auf KV

giftpreisträger: "Quäl mich!", sagte der Masochist zum Sadisten.
Da lächelte der Sadist grausam und sagte: "O Nein!"

Bergmann: "Ich danke dir", dachte der Masochist, und wand sich im Schmerz.

Inge Wrobel: Es gibt kaum Ergreifenderes für eine Frau als zuzusehen, wie zwei Männer sich in Hassliebe finden....

Bergmann: Wenn giftprodutzend eine Frau wäre, wäre das ein Beitrag zur Qualitätssicherung...

giftpreisträger: A schreibt diesen Sadoist-Masochist-Witz auf;
B setzt noch eine Pointe an;
A sucht eine weitere Pointe, findet jedoch keine.

Persönlich genommen könnte dies die Grenzen des Geistes des armen A und den Sieg des B bedeuten, dem Witze folgend könnte dies die Grenzen des Sadisten und den Sieg des Masochisten bedeuten. Könnte.
Würde nun aber jemand B dazu auffordern, seinem eigenen Zusatz selbst noch einen weiteren (Gelungenen) hinzuzufügen, misslänge dies ebenso.
Einer Spekulation von Pointen scheinen also echte Grenzen gesetzt zu sein. Da in der Literatur echte Grenzen nicht exisitieren können, ist:
Entweder ein Witz an sich unliterarisch
oder es ist der spekulative Geist ein misslungener Witz

Nach vielen Versuchen von B., SELBST noch weitere Pointen zu finden, begann er das Problem ernst zu nehmen und fand Folgendes heraus:
:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Bergmann: Eine Pointenkette wird immer schwächer, je länger sie wird, bis zuletzt das schwächste Glied den Witz zerstört.
Nur eine einzige Gegenpointe verträgt ein Witz.
Aber ein Witz, der eine Gegenpointe erlaubt, die ihn überbietet, ist erst durch diese vollständig.
So gesehen habe ich mit dir, lieber giftpreisträger, kooperiert.

giftpreisträger: Das ist sachlich allerdings falsch, da Literatur den direkten Eingriff in Gesetzmäßigkeiten leisten sollte, nach welchen Schwächung der Qualität durch Quantität eintritt (und insofern - hier nun stimme ich ausnahmsweise einmal zu, eine tatsächliche Chance sogar für Frauen - siehe oben - darstellen könnte).

Bergmann: Jetzt verschlägt es mir glatt die Sprache. Minus 1 zu Null für dich.

giftpreisträger: Da lesen Sie es wieder, liebe Abbonenten! Schwüle Provokationen!

Bergmann: Giftpreisträger tut alles, um seinem Namen zu entsprechen! Er hetzt. Gebt ihm keinen weiteren Preis! Vergiftet euch selber. Zeigt ihm, dass ihr ihn nicht braucht!

Hinweis: Du kannst diesen Text leider nicht kommentieren, da der Verfasser keine Kommentare von nicht angemeldeten Nutzern erlaubt.

Kommentare zu diesem Kolumnenbeitrag


 IngeWrobel (19.09.08)
...interessanter Titel, Herr Bergmann.
*lächel*

 Isaban (19.09.08)
Hm, Uli, das sind doch eigentlich zu 90% nur Zitate aus einem Diskussions-Thread hier im Forum.
Sicher, dass das als Kolumne zu betrachten ist und dass es inhaltlich wirklich was mit Qualitätssicherung und nicht nur mit Selbstdarstellung zu tun hat?

Liebe Grüße,
Sabine
Zur Zeit online:
keinVerlag.de auf Facebook keinVerlag.de auf Twitter keinVerlag.de auf Instagram