Film & Fußball

Eine cineastische Mannschafts-Kolumne


Die Kolumne des Teams " Film & Fußball"

Sonntag, 23. Mai 2021, 18:47
(bisher 347x aufgerufen)

All I need

von  Dieter_Rotmund


... is a cinema. A open Cinema.
Anfang März in Tübingen gewesen und dort Minari (OmU) gesehen. Seitdem durchforsche ich jeden Tag viele Kíno-Webseiten. Wer macht wenigstens Auto-Kino?
Auch keiner. So ein Mist. Schlafe schlecht. Seit Anfang März nicht mehr im Kino gewesen!!1! Habe mich umgehört, ob es Friseure gibt, die im Hinterzimmer Kino machen. Leider keinen gefunden. Dabei könnte man doch... Kürzlich auf einer Kunst-Ausstellung gewesen: Da gibt so einen Raum am Ende des Rundgangs, da wird in einem dunklen Raum eine Lichtprojektion gemacht. Ich war selig, für ein paar Sekunden. Das ist so ähnlich wie Kino! ...versuche ich mir einzureden.
Bin mitunter ganz zittrig. Habe imdB.com auf meinem Computer gesperrt, es stimmt mich zu traurig, die vielen, vielen Filmtitel zu sehen, die man nicht im Kino sehen kann.
Doch nun Hoffnung! Ein Biergartenbesitzer an der Bergstraße will einen Film zeigen, mehr so nebenbei. Da muss ich hin! Was für ein Film gezeigt werden wird? Keine Ahnung, Hauptsache ist, die haben all I need.

Hinweis: Du kannst diesen Text leider nicht kommentieren, da der Verfasser keine Kommentare von nicht angemeldeten Nutzern erlaubt.

Kommentare zu diesem Teamkolumnenbeitrag


 Judas (27.05.21)
"An open cinema". Im Englischen schreiben wir "an" statt "a" wenn danach ein Wort kommt, das mit einem Vokal anfängt.
Über dem einem Kino ist ein ´statt i-Punkt.

Das !!1! ist Absicht, das lass ich durchgehen ;)

Ansonsten: ja, fehlt was, irgendwie. Ich check auch immer die homepage meines Kinos ob da jetzt bald mal wieder was Neues läuft.
Ansonsten: netflix und 'ne Leinwand, Mensch. Letztens "Moonlight" geschaut, nie vorher gehört von dem Film, Netlifx so: hier guck das doch mal, könnte dir gefallen und ich so: okay und dann: ja, gefällt mir tatsächlich.
Klar, ist jetzt nicht "Kino gehen" - aber besser als nüscht, oder?

 Dieter_Rotmund meinte dazu am 27.05.21:
Ich finde es empörend, dass die Streamingdienste fast kein OF- oder OmU-Angebot machen, obwohl sie technisch dafür bestens gerüstet sind. Mich kotzt der Synchroscheiss inzwischen sehr an.

Danke für die Hinweise, aber genau so ist es gewesen!

 Judas antwortete darauf am 27.05.21:
"Ich finde es empörend, dass die Streamingdienste fast kein OF- oder OmU-Angebot machen," Ähm doch? Tun sie doch? Also Originalsprache ist eigentlich immer verfügbar.
Hier: screenshot von meinem Netflix

https://ibb.co/QjSC6Sh

Es ist immer noch "an open cinema"

 Dieter_Rotmund schrieb daraufhin am 27.05.21:
Möglicherweise, weil Du nicht in D bestellt hast? Ich habe mich unter Freunden und Bekannten umgehört, und die sagen alle: Fast keine OF, so gut wie keine Filme OmU.
So oder so, Streaming ist nicht Kino, auch mit Leinwand nicht.

 Judas äußerte darauf am 27.05.21:
Ja das kann natürlich sein. In Norwegen hab ich eben "nur" norwegisches Netflix.

So oder so: ein VPN kann da natürlich helfen, wenn man es wirklich drauf anlegt.

Antwort geändert am 27.05.2021 um 14:24 Uhr

 Dieter_Rotmund ergänzte dazu am 27.05.21:
Ich fahre nur selten mit der Straßenbahn.

 Judas meinte dazu am 27.05.21:
Mütter.

 drmdswrt meinte dazu am 29.05.21:
@ Judas:

Ja das kann natürlich sein. In Norwegen hab ich eben "nur" norwegisches Netflix.
Nein, du hast völlig recht. Ich kann in Deutschland sowohl eine große Menge Filme und Serien in Originalsprache oder in allen möglichen Synchronisationssprachen mit jeder Menge unterschiedlicher Untertitel schauen.
Außerdem kann man verschiedene Profile mit unterschiedlichen Sprachen anlegen, so habe ich neben Deutschland auch Englisch und Niederländisch, aber ich habe eben auch ein norwegisches Profil ausprobiert: Läuft einwandfrei.
Aber selbst in Deutschland kann ich z.B. Ragnarok auf Norwegisch mit englischen Untertiteln gucken, wenn ich möchte.
Und wenn D_R gerne mag: Titanic gibt es OmU, OF und OmAD.

Ich empfehle dem Kolumnisten andere Freunde oder ein Probeabo mit eingehender Tiefenrecherche, bevor sich Unsinn weiter verbreitet.

 Judas (28.05.21)
A open Cinema -> An open cinema
Kíno - Kino

 Dieter_Rotmund meinte dazu am 29.05.21:
Ja.

 drmdswrt (29.05.21)
A open Cinema -> An open cinema
Kíno -> Kino

 Dieter_Rotmund meinte dazu am 29.05.21:
Ja.

 Willibald meinte dazu am 31.05.21:
Man findet selten jemand, der sich so unbelehrbar gibt, wie unseren Dieter-Ich. Mir erscheint diese Figur einer Komödie entsprungen. Nimmt man sie als komische Figur, lassen sich gute Komödien schreiben.

 Dieter_Rotmund meinte dazu am 31.05.21:
Danke.

 drmdswrt meinte dazu am 31.05.21:
Mir erscheint diese Figur einer Komödie entsprungen. Nimmt man sie als komische Figur, lassen sich gute Komödien schreiben.
Nein. Darüber würde kein Mensch lachen.

 Willibald meinte dazu am 31.05.21:
Vermutlicher Kommentar von Dieter-Ich:
Danke.

 Dieter_Rotmund meinte dazu am 31.05.21:
Nein Danke.

 Willibald (31.05.21)
F: Hallo Dieter, ich bin ein großer Fan! Ich habe Deine Art oder Methode der Filmbehandlung in einem Zirkel von Filmfreaks angewandt, aber mit katastrophalen Folgen. Ich wurde viermal gepufft und bekam ein volles Bierglas über den Kopf geschüttet. Was mache ich falsch?

D: Wie kommst du darauf, dass du etwas falsch machst?

 Dieter_Rotmund meinte dazu am 31.05.21:
Sic. Was sind denn das für Deppen, die Dich so behandeln? Sicherlich keine Cineasten. Was "Filmfreaks" sind, weiss ich nicht.

P.S.: Möchtest Du hier in der Kolumne z.B für nächste Woche ein paar Zeilen liefern? Das wäre schön.

 Willibald meinte dazu am 31.05.21:
F: Hallo, Dieter, ich habe ihnen gesagt, dass ich nur mit Cineasten reden möchte. Sie haben mich gefragt, was ich unter einem Cineasten verstehe. Ich sagte ihnen, das ist einer, der Filme auf breiter Leinwand anschaut und in OV.
D: Und?
F: ich wurde zum fünften Mal gepufft und bekam einen Gin über den Kopf geschüttet.
D: Immerhin, kein Bier.

Antwort geändert am 31.05.2021 um 10:57 Uhr

 Dieter_Rotmund meinte dazu am 31.05.21:
Willi, du solltest dir andere Freunde suchen. In meinem Freundes- und Bekanntenkreis werden Cineasten nicht misshandelt und ausgegrenzt.

 Willibald meinte dazu am 31.05.21:
Ach, Dieter-Ich, der Dieter steckt in einer Komödie mit Puffen und Haarbenetzung. Aus der Nummer kommt er nur schwer raus, sehr schwer.

Antwort geändert am 31.05.2021 um 15:55 Uhr

 Judas (16.07.21)
Muss heißen:
"an open cinema" nicht "a open cinema".
Gern geschehen.
Zur Zeit online:
keinVerlag.de auf Facebook keinVerlag.de auf Twitter keinVerlag.de auf Instagram