Film & Fußball

Eine cineastische Mannschafts-Kolumne


Die Kolumne des Teams " Film & Fußball"

Sonntag, 09. Juli 2023, 08:35
(bisher 61x aufgerufen)

On the road again

von  Dieter_Rotmund


Vor einiger Zeit war hier unter einer der Kolumnen das Roadmovie-Genre Thema. Nun, ich bin inzwischen zu dem Schluss gekommen, dass ein gelungenes Roadmovie die Fahrerei an sich nicht zu sehr in der Vordergrund rückt. Es gibt vielmehr den Raum vor, innerhalb derer die Figuren in dieser besonderen Umgebung (eng, mobil, mitunter prekär) agieren können - und sich kaum jemand zurückziehen kann.
Hit the road (Iran 2021, den Originaltitel hier wiederzugeben ist wohl nutzlos) ist so ein Roadmovie, bei dem die Fortbewegung in den Hintergrund rückt. Ein Film, den man erst vom Ende her versteht. Zunächst ist da nur ein seltsamer Familienausflug. Der Elefant im Raum ist spürbar, aber über den Zweck der Reise spricht die Familie kategorisch nicht. Typisch Familie: Was man nicht kontrollieren kann, das wird totgeschwiegen. Dennoch ist es durchaus ein lustiger Film (was man bei den notorisch schwermütigen Persern nicht erwartet), der mich ein wenig an Little Miss Sunshine (USA 2006) erinnert. Übrigens sah ich den Film, ohne mich vorher darüber zu informieren (Kino, Titel und Uhrzeit genügten) auf einem kleinen Farsi-Filmfestival. Was wieder mal zeigt, dass man im Kino die besten Sachen als Festivalfilme erlebt.

Ein tolles Fußballspiel konnte man inzwischen mit dem Länderspiel Deutschland gegen Sambia am letzten Freitag. Was für eine tolle Aufholjagd, was für ein Kampf! Dabei war es nur ein Testspiel - und macht dadurch mehr Lust auf die WM, die am 20 Juli beginnt.

Hinweis: Du kannst diesen Text leider nicht kommentieren, da der Verfasser keine Kommentare von nicht angemeldeten Nutzern erlaubt.

Kommentare zu diesem Teamkolumnenbeitrag


 Graeculus (13.07.23, 10:30)
Ja, das war ein packendes Fußballspiel. Leider finden die WM-Spiele ja zu hierorts unchristlichen Zeiten statt.


Typisch Familie: Was man nicht kontrollieren kann, das wird totgeschwiegen.

Für mich das Zitat des Tages.

 Dieter_Rotmund meinte dazu am 19.07.23 um 15:29:
Danke.

Nun, Australien hat eine lange und erfolgreiche Frauenfußball-Tradition, deswegen ist die Vergabe der WM an diesen Staat bzw. dessen Verband durchaus in Ordnung. Die Anpfiffzeiten sind dann natürlich etwas blöd, ich weiß.

 Graeculus antwortete darauf am 19.07.23 um 19:46:
Sie findet in Australien und Neuseeland statt, nicht wahr?
Wie auch immer, Frauenfußball gefällt mir immer mehr.
Zur Zeit online:
keinVerlag.de auf Facebook keinVerlag.de auf Twitter keinVerlag.de auf Instagram