Sittsam.

Gedicht zum Thema Oberflächlichkeit

von  franky

*

Sittsam

Was man einer Hand nicht zugetraut
Sie hat sich unterm Badeschaum
Einen raffinierten Weg gebaut
Es geilt sie ein geheimer Traum.

Unter Augenlieder sieht sie Bilder
Mit dem wacher Geist so oft gespielt
Männer Knackig, Bande lauter wilder
Unten starr ihr nasses Auge schielt. 

Ja, pack mich fest, du geiler Hecht
Ihre Finger dringen tiefer in sie ein
„Du es kommt, es kommt mir, es kommt mir echt!“
Frau was ist? Nichts, was soll schon sein.

Längst hat sich der Badeschaum verblubbert
Die Neugier in ihr stilles Eck verzogen
Alles was in ihr noch heimlich gluckert
Hängt als Schlüssel, sittsam brav verlogen.

*
© F. Puschnik

Zur Zeit online:
keinVerlag.de auf Facebook keinVerlag.de auf Twitter keinVerlag.de auf Instagram