Erster Amselgesang.

Innerer Monolog zum Thema Morgenstimmung

von  franky

Heute um 6:00 das erste Mal eine verliebte Amsel singen gehört.
Sie hat trotz Saharastaub genug Tageslicht am Himmel ausmachen können.
Bei nur 4 Grad plus, sitzt sie hoch oben auf einer Baumspitze.
Amsel ist am Morgen der erste Vogel, der zu singen beginnt,
alle anderen Vögel setzen nach und nach mit ihrem Gesang ein. 
Nach etwa einer Stunde ist das volle Orchester zu hören.
Jede einzelne Stimme fügt sich harmonisch ins Ganze ein.
Mich erfüllt ein wunderschönes Gefühl, das mich den ganzen Tag über begleitet.

Hinweis: Du kannst diesen Text leider nicht kommentieren, da der Verfasser keine Kommentare von nicht angemeldeten Nutzern erlaubt.

Kommentare zu diesem Text

Sätzer (77)
(04.03.21)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.

 Jo-W. (04.03.21)
sehr schön!-einen Gruß zum Morgen -Jo

 EkkehartMittelberg (04.03.21)
Hallo Franky, wir nehmen uns viel zu wenig Zeit für solche großartigen Geschenke, die wir gering schätzen.
LG
Ekki

 AchterZwerg (05.03.21)
Eigentlich ist es ja eine schöne Vorstellung, wie weit der Wind den Wüstensand trägt. Aber muss der unbedingt auf mein Auto stauben?
Andererseits trägt der Wind auch den Gesang ... :)
Zur Zeit online:
keinVerlag.de auf Facebook keinVerlag.de auf Twitter keinVerlag.de auf Instagram