KLICKS UND CLIQUEN

Synthesen + Analysen in der Matrix


Eine Kolumne von  Bergmann

Montag, 19. November 2018, 23:07
(bisher 270x aufgerufen)

Ein Mordsleben

632. Kolumne


Ähnlichkeiten mit Lebenden oder Toten oder lebenden Toten sind zufällig, rein zufällig, absichtlich zufällig, zufällig absichtlich, rein absichtlich und nichts als die reine Absicht.


Nicht der Mörder, der Ermordete ist schuldig, sagt ein albanisches Sprichwort, sagt Arthur.
Klar, sage ich, vom Mörder aus gesehen hat der Ermordete Glück gehabt.
Das ist die Frage, sagt Arthur, du meinst, der Mörder ermordet sich selbst?
Ja, sage ich, der Ermordete zieht seinen Mörder mit in den Tod.
Der Ermordete opfert seinen Mörder?, sagt Arthur.
Die Tat sühnt den Geopferten, sage ich.
Der Mörder ist ein Ermordeter, sagt Arthur, und der Ermordete ein Mörder.
Das ist Selbstmord, sage ich.
Das ganze Leben ist Selbstmord, sagt Arthur.
Mord!, sage ich.
Dein Pech, sagt Arthur, das ist dasselbe.


-

Hinweis: Du kannst diesen Text leider nicht kommentieren, da der Verfasser keine Kommentare von nicht angemeldeten Nutzern erlaubt.

Zur Zeit online:
keinVerlag.de auf Facebook keinVerlag.de auf Twitter keinVerlag.de auf Instagram