Film & Fußball

Eine cineastische Mannschafts-Kolumne


Die Kolumne des Teams " Film & Fußball"

Dienstag, 17. Mai 2022, 15:12
(bisher 30x aufgerufen)

Krieg...

von  Dieter_Rotmund


Roberto: Zack, do you like - Robert Frost?

Zack: Not this again, man.

Einen herrlichen Sonntagnachmittag hatte ich mit Down by law (USA/D 1986). Ein Jim Jarmusch-Film. Kennen die jungen Leute heutzutage noch Jim Jarmusch? Nein, oder? Der inzwischen 69-Jährige machte in den 1980ern und 1990ern eine ikonischen Filme, die bis heute nachhallen. Will sagen: Sie haben Marken gesetzt, die Gültigkeit haben: Der Humor, die Charaktere und das Thema Fremdsein, diese Kombination mit etwas abseitigen Plots waren sein Markenzeichen, besser gesagt, sie waren das Markenzeichen seiner Filme: Vor zwei Jahren sah ich im Autokino mit nur ein Handvoll mobiler Genossen bei strömenden Regen Night on Earth (1991), das ist eine schöne Erinnerung, ein toller Film. Bei Coffee and Cigarettes (1989) vermisste ich eine gewissen Spannungsaufbau (es gab keinen). Dead Man (1995) mit einem noch unverbrauchten Johnny Depp hat mir ebenfalls gefallen, Broken Flowers (1995) war gleichfalls klasse. Weitere Film von Jim Jarmusch habe ich nicht gesehen. Das Kino in meiner Stadt (eines von mehreren) zeigte Down by Law in einer recht gut erhaltenen 35mm-Kopie, natürlich OmU (synchronisieren wäre auch Quatsch gewesen). Danach gab es noch ein lockeres Filmgespräch. Herrlich. 

Roberto: You like Walt Whitman? Yes, I like Walt Whitman very much. Leaves of Glass.
Zack: What?
Roberto: Nothing. I say that you like Walt Whitman.
Zack: Walt Whitman?
Roberto: Yes. I like Walt Whitman very much. Very good the Leaves of Glass. Leaves of Glass.

Achja, in den Programnkinos wird aktuell hier und da auch Krieg gezeigt, ein Kurzfilmprogramm, das ich zwei Tage später sah. Das war Anlass genug, diese Kolumne Krieg zu nennen. Wer dies als Anlaß nehmen möchte, sich über eine aktuellen Krieg im Kommentar zu empören. bitteschön, meinen Segen habt ihr. Ich finde Krieg auch empörend, aber wen nutzt das was? Da gehe ich lieber ins Kino.

Hinweis: Du kannst diesen Text leider nicht kommentieren, da der Verfasser keine Kommentare von nicht angemeldeten Nutzern erlaubt.

Kommentare zu diesem Teamkolumnenbeitrag


 Graeculus (19.05.22, 14:02)
Bei "Down by Law" muß man auch den unsterblichen Tom Waits erwähnen. Unvergeßlich.

 Dieter_Rotmund meinte dazu am 19.05.22 um 15:05:
Ich muss sagen, dass man schon merkt, dass Lurie, Waits und Bengnini keine gründlich ausgebildeten Schauspieler sind. Sie machen ihre Sache gut, aber stoßen schon fast an ihre Grenzen, finde ich. Auch die "Umschulung" von Musikern auf Schauspieler sehe ich kritisch, man denke an die fruchtbaren Elvis-Presley-Filme...

 Judas (19.05.22, 19:28)
Warum sollten die jungen Leute Jim Jarmusch nicht kennen? Was für 'ne blöde Kolumne ist das denn schon wieder? Da vergeht mir schon nach den ersten paar Sätzen die Lust am Lesen.

 Dieter_Rotmund antwortete darauf am 20.05.22 um 09:29:
Ja, das habe ich als Frage gestellt, nicht als Tatsachenbehauptung.
Tatsache ist, dass keine junge Menschen in dieser Aufführung waren, ich habe mich umgesehen.

Im Text:
ein Handvoll -> einer Handvoll
eine -> einige
Sorry.

Antwort geändert am 20.05.2022 um 09:31 Uhr

Antwort geändert am 20.05.2022 um 09:31 Uhr

 Verlo (19.05.22, 21:41)
Nicht einen der erwähnten Filme hab ich gesehen.

Den Name "Jim Jarmusch" höre ich zum ersten Mal.

Da bin ich wohl sehr jung ...

Danke, Dieter, für die Anregung.

 Dieter_Rotmund schrieb daraufhin am 20.05.22 um 09:30:
Nichts für ungut, aber wann warst Du das letzte Mal im Kino? 1979?
Zur Zeit online:
keinVerlag.de auf Facebook keinVerlag.de auf Twitter keinVerlag.de auf Instagram