Domizil

Songtext zum Thema Arbeit und Beruf

von  Beppo

Domizil

  Auf einmal war es dann vorbei,
  die kleine Liebe brach entzwei,   
  ohne Streit, ohne Geschrei,
  manche nennen es auch frei.
  Es ist nur eine kleine List,   
  die Mehrzahl hält es auch für dumm.
  Doch wenn die Freiheit Letzter wird,
  dann dreh ich einfach alles um.

  In meinem Domizil will ich heut nacht nicht bleiben,
  dazu ist es viel zu kalt.
  Trotz dem Sommer und der Sonne, ließ ich mich             
  vertreiben,   
  warum werdet ihr dort alt ?


  Man sagt wie aus dem Ei gepellt,
  in meinem kleinen Domizil,
  ein wenig Urlaub und auch Geld
  nur war der Stress dort viel zu viel.
  Viel Papier war von Gebrauch,
  überbezahlt und keinen Plan.
  Wenn ihr fühlt so geht’s euch auch,
  fangt noch mal von vorne an.

  Ich frage mich entwegt, wer kann sich das noch
  leisten,   
  Studium besiegt die Bank.
  Von mir aus bin ich Zweiter,  bin nicht besser als die
  meisten,
  bin nicht reich , nicht schön , nicht schlank.


Anmerkung von Beppo:

ja ja wie gesagt ich war mal Banker

Zur Zeit online:
keinVerlag.de auf Facebook keinVerlag.de auf Twitter keinVerlag.de auf Instagram