Film & Fußball

Eine cineastische Mannschafts-Kolumne


Die Kolumne des Teams " Film & Fußball"

Dienstag, 19. April 2022, 13:54
(bisher 24x aufgerufen)

This Rain Will Never Stop - der Kinosommer kann kommen!

von  Dieter_Rotmund


This Rain Will Never Stop (Lettland / Deutschland/Katar / Ukraine 2020). Was ist denn das? Ich kann mir keinen rechten Reim auf diesem Film machen, bin aber beeindruckt von den starken Bilder dieses Werks. Was ich im Netz an Beschreibungen finde, wirkt hilflos ("Alina Gorlovas This Rain Will Never Stop über die Vorkriegs-Krise im ukrainischen Donbass zeigt über den regionalen Konflikt kontemplativ und erschütternd zugleich die globale und historische Bedeutung dieser Krise" auf artechock.de., also neeeeee, wie hölzern ist das denn!). Ich bin aber von den Bildern des Films sehr beeindruckt, sie sind der Wahnsinn. Wahnsinnig schön und bedrohlich zugleich. Doch um was geht es?
"Es dauert, bis man in diesem Film Orientierung gewinnt" schreibt Katharina Böhm zutreffend auf zeit.de. Die zentrale Figur ist ein recht langweiliger syrischer Student - doch er bietet eine hervorragende Projektionsfläche für das, worauf er trifft. Oft ist die Kamera auch ohne den  jungen Mann unterwegs, diese sind fast als die besseren Szenen des Films. Am verstörendsten fand ich die Bilder einer Hochzeitsfeier in Hamburg - etwa in der Mitte des Films, ganz ohne Krieg. Das wirkte sehr  bizarr. This Rain Will Never Stop, ein Film wie Dantes Göttliche Komödie, die Botschaft ist Sartres "Die Hölle, das sind die anderen". Wo Menschen sind, ist früher oder später immer Krieg, das ist quasi ein Gesetz, das erzählt der Film, oder? Andere Meinungen sind hier in den Kommentarspalten willkommen. Der Film ist nix zum Streamen, der Film funktioniert nur auf der Kinoleinwand, sag' ich euch gleich, weisste, hömma, Alter! Ich geh mich inne Kino und danach lecker Dortmunder Unionsbier und ne Curry-Wurst rot-weiß. 

Ansonsten kann der Kino-Frühling und der Kino-Sommer kommen. 2020 war das Jahr der Wiedergeburt der Autokinos, 2021 entstanden gefühlt in der Bundesrepublik mehr Open-Air-Kinos als jemals zuvor. Auch 2022 wird sich sehen lassen können, ich freue mich schon auf die zahlreichen Events, die schon angekündigt sind.

Hinweis: Du kannst diesen Text leider nicht kommentieren, da der Verfasser keine Kommentare von nicht angemeldeten Nutzern erlaubt.

Kommentare zu diesem Teamkolumnenbeitrag


 Graeculus (21.04.22, 15:31)
Eine Filmempfehlung: "Der kalte Sommer des Jahres 53".

https://de.wikipedia.org/wiki/Der_kalte_Sommer_des_Jahres_53

Sehr eindrucksvoll ... und tief berührend die kurze Schlußszene in Moskau.

 Dieter_Rotmund meinte dazu am 22.04.22 um 11:51:
Was du alles kennst!   :silly:

 Graeculus antwortete darauf am 22.04.22 um 13:41:
Du bevorzugst neue, ich alte Filme; das ergänzt sich ja.
Zur Zeit online:
keinVerlag.de auf Facebook keinVerlag.de auf Twitter keinVerlag.de auf Instagram