Das Leben

Kritik zum Thema Lebenseinstellung

von  tenandtwo

Es macht ein kaputt. Es nihmt dir das was du liebst und brauchst. Und lässt dich zurück.
Es macht einen glücklich. Es giebt einem liebe und Freundschaft. Und lässt dich nicht im Stich.


Anmerkung von tenandtwo:

Von Ten.

Hinweis: Du kannst diesen Text leider nicht kommentieren, da der Verfasser keine Kommentare von nicht angemeldeten Nutzern erlaubt.

Kommentare zu diesem Text


 AlmÖhi (01.03.20)
"Lebenseinstellung" ist das Zauberwort. Ziemlich weise.

Ich mag auch deinen Hang zum Paradox/der Gegenüberstellung.

 Dieter_Rotmund (01.03.20)
Das Leben giebt uns 1 sprache. wir siend glückliech beim dahrauf herumtrumpeln.

Von Dida

 DanceWith1Life meinte dazu am 01.03.20:
sorry, Dieter, aber Rechtschreibung und Sprache ist nicht das Gleiche.

 Dieter_Rotmund antwortete darauf am 01.03.20:
Ja, so ist es. Was willst Du damit sagen? Ich lege mal vor (Fußball-Metapher): Sprechsprache ist auch ohne Rechtschreibung möglich, aber ohne Rechtschreibung ist Schriftsprache nichts.

 DanceWith1Life schrieb daraufhin am 01.03.20:
Ich wollte damit zum Ausdruck bringen, dass eine Rechtschreibreform nicht möglich wäre, wenn es das Gleiche wäre, ohne dass ich jetzt schon weiss, was du über diesen Punkt denkst und wie deine Meinung dazu ist. Wenn du also etwas kritirierst/anmerkst/aufgreifst, das ist ja sicherlich nicht immer gleich, und du in deiner Formulierung die entsprechenden Gewichte legst, musst du meiner 'Meinung nach, sie auch dahin legen, wo sie hingehören.

 Dieter_Rotmund äußerte darauf am 02.03.20:
Ich habe bloß die Schreibe des Autors persifliert.

 tenandtwo ergänzte dazu am 17.03.20:
Lieber Dieter_Rotmund
Wenn dich meine Rechtschreibstörung stört dann lese meine Texte doch einfach nicht mehr meine Texte
Grüße Ten

 Dieter_Rotmund meinte dazu am 17.03.20:
Nö.

Gegenvorschlag: Schalte die Kommentarfunktion bei Deinen Texten aus.

 Ralf_Renkking meinte dazu am 17.03.20:
Dieter, Du solltest den Vorschlag einer Autorin wirklich respektieren, denn wenn sie die Kommentarfunktion ausschaltet, dann erhält sie auch keine seriösen, bzw. konstruktiven Kritiken mehr. Ich denke, dass Dir immer noch nicht klar ist, dass es weniger darum geht, denen in den Arsch zu treten, die Unterstützung benötigen, sondern sie zu gewährleisten und zwar da, wo sie auch sinnvoll ist.

 Dieter_Rotmund meinte dazu am 18.03.20:
Wie lautet deine seriöse Kritik, was ist deine Unterstützung, hier?

 Dieter_Rotmund meinte dazu am 30.06.20:
Hallo?
Zur Zeit online:
keinVerlag.de auf Facebook keinVerlag.de auf Twitter keinVerlag.de auf Instagram