Das Spiel heisst, Gesprächspartner

Skizze

von  DanceWith1Life

Die "Altstadt von AUX" beherbergt ein unsichtbares Tier

es lebt in den Wellen

es scheppert und klonkt

die Kanäle entlang

meist sieht man das Wasser

eilend, die Wände umspielen

doch hier und da

fließt der Kanal

unter dem Asphalt

und bewegt sich in einem Klangkörper mit Luftschächten

mehrere hundert Meter unterirdisch


Die ganze Aufmerksamkeit des Tiers gehört dem Zuhörer

den es allerdings noch nie gesehen hat

kurioser weise befindet sich sein Wohnsitz

falls man das bei einer Geräuschkulisse so nennen kann

in  unmittelbarer Nachbarschaft zur "Augsburger Puppenkiste" 

Wer seinem wallerndem "Donk" schon einmal

hier fehlt mir leider das akustische Wort für Begegnung

das Vergnügen hatte, die Verwunderung über das Volumen

den Wal-klang des Wassers, die fließenden Fixsterne seines Ursprungs

die Harmlosigkeit seiner Redensart

mit dem es sogar zu Zeiten des "Honkytonk"

unbeeindruckt seinen Badewannenbass

an die vorbeieilende Bevölkerung sendet.


Der denkt vielleicht, ... Tonk, Honky Tonk

im Geheimdienst seiner Majestät des Klangs




Anmerkung von DanceWith1Life:

 Honky_Tonk

Kommentare zu diesem Text


 GastIltis (02.01.22, 16:29)
Hallo Dance,

hast du in deinem Text irgendwo, ohne dass ich es mitbekommen hätte, die Römer erwähnt? Nein! Schade. Dann waren sie wohl im Untergrund nie tätig gewesen. Wenn doch, lass dir sagen: all das was du meinst zu hören, ist Illusion. Keine unechte, echte Illusion. Das war ein abwassertechnisches Merkmal der römischen Baukunst. Du musst etwas hören, was nicht ist. Da muss etwas sein, von dem du nichts Konkretes mitbekommst. Nur im Glauben bist und bleibst, da war doch was. Damit erobert man die Welt. Wenn man auf die Baumeister hört. Doch wer tut das schon, wenn er an der Macht ist? Und was bleibt? Die Erinnerung an den Klang.

Sei herzlich gegrüßt von Gil.

 DanceWith1Life meinte dazu am 04.01.22 um 01:25:
Lach, das "Römische Museum"  ist auf der gegenüberliegenden Seite zur Puppenkiste, kein Scherz, Dass ich deren Baukünste nicht erwähne, muss wohl an meiner rebellischen Natur liegen, oder gar an meinen Aufmerksamkeits-was-auch-immer-Schulzeiten.
Ich gestehe, mir waren die Römer zwar wegen ihrer praktischen Erfindungen sympathisch, aber ansonsten war ich eher Gallier, wenn du weißt, was ich meine.

Antwort geändert am 04.01.2022 um 07:54 Uhr

 AchterZwerg (02.01.22, 16:54)
Ja,
es gibt bildschöne Wörter; Honky_Tonk, To_ hu_ wa_ bo_ hu oder Menetekel.
Und Graupelschauer.
 Die können ganz für sich allein stehen und sagen trotzdem alles. :)

Auf ein frohes Neues
der8.

Kommentar geändert am 02.01.2022 um 16:55 Uhr

 DanceWith1Life antwortete darauf am 03.01.22 um 13:44:
sprach einst das Tohuwa Bohu
zum Menetekel noch dazu
wenns jetzt noch graupelschauert
Honky Tonk, dann is a Ruh

so ganz erstaunt der würzig Rede
ach, Bohu To huwa du alter Schwede
das Tekel mene gar nicht dauert
und wenn es noch graupelschauert
der Honky Tonk bleibt zu
Mene-Bohu-Tekel-Watohu
Zur Zeit online:
keinVerlag.de auf Facebook keinVerlag.de auf Twitter keinVerlag.de auf Instagram