Mondscheinsonate

 Autorin, angemeldet seit 02.07.20. Mondscheinsonate ist jetzt  offline; zuletzt online am 22.01.2022, 22:42. Letzte Veröffentlichung am 22.01.22.  Kontaktmöglichkeiten:  Direktnachricht  Gästebuch
Diese Seite:  keinverlag.de/mondscheinsonate.kv

Mondscheinsonate wurde 1976 geboren. Sie ist von Beruf Sekretärin und z.Zt. tätig als Sekretärin. Mondscheinsonate kommt aus Österreich. Ihre Muttersprache ist Deutsch.
Mondscheinsonate hat bei uns bereits 195 Texte veröffentlicht. In ihren Texten aus 18 verschiedenen Genres (u.a.  Erzählungen (102),  Innere Monologe (49),  Gedanken (11),  Tagebücher (9) und  Beschreibungen (3)) beschäftigt sie sich mit den Themen  Absurdes (28),  Abrechnung (18),  Abschied (10),  Buch/ Lesen (10) und  Aktuelles (9) (um nur die häufigsten zu nennen) sowie vielen weiteren Themen.

Möchtest Du wissen, was Mondscheinsonate gerne liest? Dann schau doch mal in ihre  Favoriten oder in die  Liste ihrer Lieblingsbücher! Oder wirf mal einen Blick in die  Liste der von Mondscheinsonate abgegebenen Kommentare oder ihre  Beiträge zu bzw. Antworten auf Kommentare anderer! Übrigens: Zuletzt (also am 12.01.22) hat Mondscheinsonate  Im Hotel von  AchterZwerg gelesen und kommentiert...
 Meinungen anderer Autoren zu Mondscheinsonate und ihren Texten

 Dieter_Rotmund schrieb am 13.01.22: "Zitat Mondscheinsonate: "Ich lese alles, selbst die Aufschriften auf den Milchpackungen.""

 idioma schrieb am 09.09.20: "Welch Gewinn für den KV insgesamt und für mich insbesondere, dass hier wieder weiter die "Mondscheinsonate" erklingt ! Wie unverändert wunderbar passt der unveränderte Pseudo-Name, denn man spricht ja oft davon, wie ein Mensch "besaitet" sei... Und tatsächlich ist es so, dass beim Erklingen eines Tons die anderen Saiten auf geheimnisvolle Weise mitschwingen und mitklingen, ich kann es auf meinem Cello verifizieren : Wenn ich eine Saite anstreiche und eine andere Saite bzw. die 3 anderen Saiten berühre fühle ich deutlich ihr Vibrieren. "Mondscheinsonate" spielt bzw. schreibt weiter auf solch hochglanzpoliertem Konzertflügel, in dem sich alles und jedes spiegelt und in dem ein ganzer See von glänzenden Saiten ins Schwingen und Mitklingen gerät und eine entsprechende Klang-bzw. Wort-Sinn-und Ausdrucksfülle entsteht durch unzählige neue überraschende oder variiert wiederholte Assoziationen, Erlebnisse, Erinnerungen und "Stimmungen" im wahrsten Sinn des Wortes ! Und immer und jederzeit so echt und authentisch, dass man als Leser/in unweigerlich mitschwingt..... idioma"

 W-M schrieb am 02.08.20: "tolle geschichten"

Alle 4 Meinungen zu Mondscheinsonate findest Du vollständig und mit den Antworten dazu  auf dieser Seite.

Die neuesten 10 Texte von Mondscheinsonate
( zeige alle 195)
alle Textauszüge ein-/ausblenden
     
  • 22.01.2022, 22:21:  Mein Vater
    Tagebuch zum Thema Allzu Menschliches

     | 553   32        | 
  • 22.01.2022, 13:31:  Gesundheit
    Gedanke zum Thema Abgrund

     | 629   54   +1        | 
  • 18.01.2022, 22:28:  Der Ekel
    Monolog zum Thema Abrechnung

     | 730   39    | 
  • 17.01.2022, 09:44:  Der Jammer
    Reportage zum Thema Abrechnung

     | 193   50        | 
  • 15.01.2022, 10:02:  Das Museum der Unschuld - Orhan Pamuk
    Gedanke zum Thema Buch/ Lesen

     | 617   55        | 
  • 14.01.2022, 15:36:  Gründerzeit oder Wie die Erde vor Leidenschaft bebte
    Tagebuch zum Thema Entwicklung(en)

     | 458   44   +4      | 
  • 13.01.2022, 18:27:  Kindermund tut Wahrheit kund!
    Text zum Thema Allzu Menschliches

     | 109   53   +2      | 
  • 13.01.2022, 13:21:  Betrachtungen
    Gedanke zum Thema Aktuelles

     | 476   44   +1      | 
  • 12.01.2022, 18:39:  Traumreisen von Honoré de Balzac
    Tagebuch zum Thema Aktuelles

     | 312   58   +1      | 
  • 12.01.2022, 10:20:  Unerträglich
    Tagebuch zum Thema Absurdes, geändert am 13.01.

     | 507   74   +2      | 
Zur Zeit online:
keinVerlag.de auf Facebook keinVerlag.de auf Twitter keinVerlag.de auf Instagram