Nach dem Gewitter

Alltagsgedicht zum Thema Wetter

von  Holzpferd

Nach dem Gewitter
drückt mein Kopf,
die Augen mögen mir
herausfallen.

Der Frosch sitzt
im Wasser wie sonst.
Freunde sind nicht
zu greifen, haben Urlaub.

Ich verzieh mich
in den Keller,
werkle mit Holz und
laß den Bierkasten.

Kommentare zu diesem Text

Elias† (63)
(08.07.06)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
Zur Zeit online:
keinVerlag.de auf Facebook keinVerlag.de auf Twitter keinVerlag.de auf Instagram