Utøya oder Blutbad im Nordland [2011]

Gedicht zum Thema Erinnerung

von  harzgebirgler



Der Terror er war blond und Christ

der Alptraum den kein Mensch vergißt

der ihn durchlitt und überlebte

den schiere Todesangst durchbebte

auf einer Insel hoch im Norden

bei dieser Wahnsinnslust am Morden

die so viel junge Opfer fand -

wer fühlt nicht mit dem ganzen Land

das seine Unschuld jäh verlor:

Oh Herzen traget Trauerflor
und fragt ob in der Toten Stille
dort wirklich waltet Gottes Wille...



https://de.wikipedia.org/wiki/Anschläge_in_Norwegen_2011



Hinweis: Du kannst diesen Text leider nicht kommentieren, da der Verfasser keine Kommentare von nicht angemeldeten Nutzern erlaubt.

Kommentare zu diesem Text


 Taina (16.05.22, 20:58)
Das war ein ganz furchtbarer Alptraum aus dem die betroffenen nie wieder aufwachen, weil es gibt nichts was es ungeschehen machen kann.

Mit dem Christentum soll man es nicht gleichsetzen, auch nicht mit der Haarfarbe des furchtbaren Verbrechers. Auch unter den Opfern waren blonde und Christen.


Gut dass du über das Massaker schreibst, es soll nie vergessen werden.

Kommentar geändert am 16.05.2022 um 20:59 Uhr

 Terminator (16.05.22, 23:36)
Norwegen ist nicht durchgedreht:
zeigt den USA, daßs anders geht.
Zur Zeit online:
keinVerlag.de auf Facebook keinVerlag.de auf Twitter keinVerlag.de auf Instagram