Nichts ist immer gelogen

Dialog zum Thema Lüge(n)

von  Merkur

"Hey, was ist los mit dir ?"
- "Nichts."

Hinweis: Du kannst diesen Text leider nicht kommentieren, da der Verfasser keine Kommentare von nicht angemeldeten Nutzern erlaubt.

Kommentare zu diesem Text

urbinia (49)
(19.06.06)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.

 Merkur meinte dazu am 19.06.06:
Hey, du ! Vielen Dank für deinen Kommentar ! Mehr kann man wohl wirklich nicht dazu sagen. Schöne Grüße zurück an dich, Urbinia !

 BInspired (19.06.06)
ein "nichts" greift weit. und doch nah genug, um es unverbindlich zu ignorieren.

einen schönen gruß,
anne

 Merkur antwortete darauf am 19.06.06:
Hallo Anne, es liegt auch am einem selbst, ob man es ignorieren mag. Danke für deine Gedanken und den Kommentar dazu und ebenfalls einen schönen Grüß !

 BInspired schrieb daraufhin am 19.06.06:
ich dachte an ein:

Hey, was hast du?
- Nichts.
Na dann.

manchmal wiegen knappe antworten eben schwerer als lange reden; sie lassen sich allerdings auch leichter ignorieren. aber du hast recht, situationen ergeben sich aus reaktionen.

 Merkur äußerte darauf am 20.06.06:
Ich habe mir schon sowas gedacht. Hast auch recht damit. Wer dem "nichts" glaubt, soll alles weitere dann auch selber schuld sein.
NilaVero (22)
(19.06.06)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.

 Merkur ergänzte dazu am 19.06.06:
Da hast du wohl recht Ist doch schlimm, daß das wirklich jeder kennt.
Danke für deinen Kommentar !
fairytale (22)
(19.06.06)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.

 Merkur meinte dazu am 20.06.06:
Selbstverständlich impliziert die Frage, daß die fragende Person weiß, daß etwas nicht in Ordnung ist. Darum fragt er ja, was los sei. Ob er mit der Antwort zufrieden ist, steht ja auf einem ganz anderen Blatt (oder einem anderen Text).
zackenbarsch† (74)
(20.06.06)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.

 Merkur meinte dazu am 21.06.06:
Hallo Friedhelm, ich denke schon, daß das auch über diese Dialogsituation hinaus gelten kann, wobei ich das so gar nicht meinte. Doch ich habe darüber nachgedacht. Ich denke, nichts ist zu abstrakt, weil es zu absolut ist und streng genommen keine Ausnahme zuläßt. Doch darüber läßt sich bestimmt hervorragend diskutieren und philosophieren.
Danke für deine Gedanken und den Kommentar ! Schöne Grüße zurück an dich
zackenbarsch† (74) meinte dazu am 22.06.06:
Diese Antwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.

 Merkur meinte dazu am 26.06.06:
Ich wollte dich doch nicht der Lüge bezichtigen, Friedhelm Das hier ist ja eine ganz spezielle Dialogsituation. Doch hättest du nichts mehr dazu gesagt, wäre ich womöglich auf die Idee gekommen, daß du mir stillschweigend zustimmtest. Da dies offensichtlich nicht der Fall ist, wäre ich somit - wenn auch unbeabsichtigt - einer Lüge aufgesessen. Interessantes Gedankenspiel.

 Blutmond_Sangaluno (07.07.06)
Eine typische Frage von meinem Freund-
Eine typische Antwort von mir.
Es macht ihn fast wahnsinnig.

Dein Text spiegelt die Wahrheit wieder,
das tut weh.
Man bekommt etwas unter die Nase gerieben,
was so ist, wie es ist.
Arg.
Wie es nicht sein sollte.

Na ja...
Es hat's in sich.
Trotz der Anzahl der Zeilen, bringt es alles
auf einen Punkt.

Gruß
Sanga

 Merkur meinte dazu am 10.07.06:
Ich danke dir für deinen Kommentar. Daß du genau weißt, was ich meine, habe ich deutlich gemerkt. Danke und schöne Grüße an dich !
shadowhunter (28)
(09.09.06)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
haifischmaedchen (24)
(07.11.06)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
ricci (28)
(07.11.06)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
Zur Zeit online:
keinVerlag.de auf Facebook keinVerlag.de auf Twitter keinVerlag.de auf Instagram