Gehackter Kopfsalat II.

Gedankengedicht zum Thema Bürokratie

von  Ralf_Renkking

Blitze durchzuk-
ken den gastli-
chen teil des ruins, zer-
trommeln die schwärze,

und die wucht der er-
kenntnis bedingt verständnis
für zwölftonmusiK.


Anmerkung von Ralf_Renkking:

Halbsonett, mit integriertem Haiku.

Hinweis: Du kannst diesen Text leider nicht kommentieren, da der Verfasser keine Kommentare von nicht angemeldeten Nutzern erlaubt.

Kommentare zu diesem Text


 princess (09.05.19)
Vielleicht ist es aber auch eher ein unspezifischer Leberrreim mit Ghasal-Elementen. Mhh. Ich weiß es nicht so recht.

 Ralf_Renkking meinte dazu am 09.05.19:
Also ehrlich, Princess, kann es sein, das Du mich nicht ernst nimmst (hi)?

Ciao, Ralf

P. S.: Einer kommt noch, der ist die Krönung.
Agneta (62)
(09.05.19)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.

 Ralf_Renkking antwortete darauf am 09.05.19:
Agneta, der Anfang ist groß, das Ende ist es auch. Zugegeben, dieser Text hat etwas mehr Niveau als der folgende, aber auch etwas weniger als der vorhergehende. Da Dieter den ersten nicht verstanden hat, musste ich ein wenig mit dem Niveau heruntergehen. Hat aber anscheinend nichts genutzt. Na, ich hab' ja noch Hoffnung, dass er den dritten Teil versteht, unser Schimpfwortexperte.

Ciao, Ralf

P. S.: Ach, menno, das Zerstückeln, ja, wenn Blitze so vom Himmel sausen und plötzlich Zwölftonmusik in Deinem Schädel erklingt, dann leidet jedes Gedicht darunter, sage ich Dir. das kannst Du Dir gar nicht storvellen, äh, verstollen, ja nun, ist aber so.

Antwort geändert am 09.05.2019 um 20:24 Uhr
Agneta (62) schrieb daraufhin am 10.05.19:
Diese Antwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.

 Ralf_Renkking äußerte darauf am 10.05.19:
Welchen Dieter meinst Du denn jetzt? Ach egal, ich bin entsetzt.

Ciao, Ralf

P. S.: Niveau ist eine Hautcreme, da reagiere ich total allergisch, und ich vermute mal, dass ich so tief gar nicht sinken kann, dass Dieter irgendeinen dieser Texte versteht. Der Hammer ist ja, dass diese drei Texte eine Nachempfindung von Dieter Wals "Geknackte Kopfnuss" sind. Ich glaube, es dietert.
Nein, ehrlich, so ein bisschen Kleinkunst nebenbei ist eigentlich ganz erfrischend, oder?

Antwort geändert am 10.05.2019 um 22:02 Uhr
cannon_foder (50)
(09.05.19)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.

 Ralf_Renkking ergänzte dazu am 10.05.19:
Dir schmeckt Zwölftonmusik (hi)?
Zur Zeit online:
keinVerlag.de auf Facebook keinVerlag.de auf Twitter keinVerlag.de auf Instagram