Stachellos.

Innerer Monolog zum Thema Gegensätze

von  franky

Wenn das Gelände es zulässt, spiele ich Achterbahn auf deinem Rücken,
Erscheinungsquote ist nur minimal angekreuzt.
Viel öfter blendet der Rückspiegel die Wahrheit in den Wind.
Auch wenn es vor deinen Augen flattert, wirst du es nicht glauben.

Der Beipackzettel führt nur die Nachwehen im Schild.
Stachelloser Steckbrief klebt an den Häuserwänden
Und ruft die Zukunft zu Hilfe.

Wer nicht erscheint zu jener Zeit,
muss hoffen, dass noch übrig bleibt.
Entstellte Gesichter, sie kratzen, 
verleihen den Kürbissen Fratzen.

Glanzzeit umarmter Bilderkuss, 
vergleicht dich glatt mit Ödipus.
Intrigen werden rasch geschmiedet,
ein Widerstand kurz umgenietet.

Den klaren Blick samt Docht ertränken,
Wahrheitsgehalt zum Ufer lenken.
Was Ungezähmtem die Schärfe nimmt,
und Unbequem den Rand bestimmt.

Wer erst auftaucht und zugegen ist,
wie Ein Wörterbuch beladen ist,
ist im Ranking hochwohlgeboren,
hat zu Alldem kein Wort verloren.

Zur Zeit online:
keinVerlag.de auf Facebook keinVerlag.de auf Twitter keinVerlag.de auf Instagram