§1. Wert

Gedanke zum Thema Moral

von  Terminator

Das Gefühl zum Wert heißt Liebe (1). Wert bedeutet Selbstzweck. Einen Wert zuschreiben bedeutet, als Selbstzweck anerkennen (2).



Anmerkung 1: Gefühl, Intuition, Kuschelwolke. Liebe ist ein intuitiver Begriff, ein Umschreibungswort. Damit kann das emotionale Verhältnis zum als Wert Anerkannten ausgedrückt werden.


Anmerkung 2: Was Mittel zum Zweck ist, ist wertlos (es kann teuer oder billig sein). Als bloßes Mittel zu behandeln bedeutet, keinen Wert anerkennen.


Kommentare zu diesem Text


 Graeculus (20.01.22, 22:28)
Wie kann denn ein Wert wertvoll sein, aber ein Mittel, das zur Verwirklichung dieses Wertes führt bzw. beiträgt, wertlos?

 Terminator meinte dazu am 20.01.22 um 22:39:
Wenn ein Mittel nicht wertlos ist, dann hat es einen bestimmten Wert. Sagen wir mal, eine rote Pille hat den Wert von einem Werteuro. Deine Frau braucht eine rote Pille zum Überleben; du bringst ihr diese Pille als Mittel zum Zweck. Ist der Wert deiner Frau unendlich viele Werteuro, ist die Pille im Vergleich wertlos (x geteilt durch Unendlich). Ist der Wert deiner Frau eine Milliarde Werteuro, würdest du sie dann sterben lassen, wenn du als Tausch zwei Milliarden rote Pillen bekommst? Was fängst du mit einem Überschuss an Mitteln an, wenn du dafür den Zweck opferst? (Zur Vereinfachung: die rote Pille kann sonst niemanden retten, es handelt sich um ein, sagen wir mal, antirotes Virus, das genau eine Person infiziert hat).

 Graeculus antwortete darauf am 20.01.22 um 22:47:
Diese Quantifizierung von Werten befremdet mich. Die Teilung durch Unendlich ist klar. Das Leben, z.B., meiner Frau ist sehr wertvoll, die ihr Leben rettende Pille ist relativ darauf wertvoll. Sollte es nur diese einzige Pille geben und das Leben meiner Frau genau von ihr abhängen, wäre auch die Pille sehr wertvoll.
Das ist doch common sense, oder?

 Terminator schrieb daraufhin am 20.01.22 um 23:03:
Und Philosophie ist eben nicht common sense. Davon will das Denken ja gerade weg. Die Pille ist ein wertvolles im Sinne von teures Mittel. Du würdest für die Pille eine Milliarde ausgeben, wenn diese das Leben deiner Frau rettet. Aber du würdest das Leben deiner Frau nicht für zwei Milliarden Pillen tauschen. Wie kann man den Unterschied zwischen Mittel und Zweck noch deutlicher machen?
Zur Zeit online:
keinVerlag.de auf Facebook keinVerlag.de auf Twitter keinVerlag.de auf Instagram