- Glücklich ?! -

Aphorismus zum Thema Gefühle

von  Nora

Wenn für dich Leben Glück und Sterben Leid bedeutet - für mich aber Sterben Glück und Leben Leid - dürfen wir dann nicht beide einfach GLÜCKLICH sein ?!

Kommentare zu diesem Text

Nami (26)
(25.06.04)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.

 Nora meinte dazu am 25.06.04:
Danke. LG, Nora
Lif (32)
(29.06.04)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.

 Nora antwortete darauf am 29.06.04:
Hallo Lif. Danke für Deinen Kommentar und Deine Bewertung. LG, Nora
malena (35)
(05.09.04)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.

 Nora schrieb daraufhin am 05.09.04:
Hallo Malena, ich nehme mal an, Du meintest meine Zeilen... ICh hoffe, dass sie dich nicht im negativen Sinne nachdenklich gestimmt haben...
;-)LG, Nora
Alastair (19)
(10.09.04)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.

 Alpha (19.11.04)
Ja. Eigentlich sollte jedem Menschen sein eigener Weg zum Glück gewährt sein.

 Nora äußerte darauf am 03.05.06:
ja, da hast du recht...

 HarryStraight (02.02.16)
Der eine will nicht, dass er stirbt,
der andere will nicht dass er lebt -
beide reden über sich - und nehmen niemandem etwas weg.
Das Thema Liebe wird hierdurch nicht berührt, außer vielleicht für jeden selbst.
So kann man gerne leben um zu lieben und gerne sterben, um zu lieben.

 Nora ergänzte dazu am 18.03.16:
Interessant, dass Du es mit "lieben" gleichsetzt und ja, irgendwie hat es wohl auch etwas damit zu tun. Der Text ist schon recht alt und wenn ich ehrlich bin, weiß ich gar nicht mehr so genau, wie ich das damals gemeint habe. Letztlich gefällt mir aber Dein letzter Satz sehr gut. Vielen lieben Dank!

 RainerMScholz (12.11.21)
Aber sollte, ja muss man nicht sogar akzeptieren, dass es weh tut, schmerzt bis zum Exzess, dass man sogar dieses annehmen muss, weil alles andere Auslöschung und Versinken im Nichts bedeutet. Vielleicht ist das zu katholisch, aber ganz unchristlich denke ich, dass nach dem Ende des Lebens Schluss ist - und Schluss ist erst, wenn Schluss ist, wenn ich oder unabdingbare Umstände das bestimmen. Es ist erst zu Ende, wenn ich will. Und das ist nicht heute.
Grüße,
R.
Zur Zeit online:
keinVerlag.de auf Facebook keinVerlag.de auf Twitter keinVerlag.de auf Instagram