Der Weisheit letzter Schluss

Symbolgedicht zum Thema Abschied

von  IngeWrobel




Nimm, Freund, den Schierlingsbecher lächelnd hin,

so wie der weise Sokrates es tat.

Nichts ficht dich an: nicht Häme, nicht Verrat.

Wir beide wissen um des Lebens Sinn.


Die Fähigkeit, in Demut zu verstehn

und nicht zu handeln, fordert freien Mut.

Die Freiheit tut nur jenen Menschen gut,

die aus der Höhle in die Sonne gehn. 



Inge Wrobel 2010
 






Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

Kommentare zu diesem Text


 GastIltis (31.12.21, 21:55)
Liebe Inge,

das Lächeln mag schon weise sein.
Indes, der Vorzug liegt bei weisen Damen.
Uns Herrn, die aus dem Muspott kamen,
friert schierlingshalb das Lächeln ein.

Lass uns doch andachtsvoll verbleiben.
Wir helfen denen, die betroffen
und auf ein schnelles Ende hoffen.
Wir wolln gern Abschiedsgrüße schreiben.

Mitleidend grüßt dich Gil.

 IngeWrobel meinte dazu am 01.01.22 um 16:03:
Ach, lieber Gil, lass uns nicht grämen, 
uns unsres Mitgefühls nicht schämen: 
Der Abschiede gibt's vielerlei – 
heut sind wir ja noch nicht dabei! 
Hoffentlich!!! 
<3lich grüßt die Inge 
Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren
Zur Zeit online:
keinVerlag.de auf Facebook keinVerlag.de auf Twitter keinVerlag.de auf Instagram