in der strahlenglocke

Erlebnisgedicht zum Thema Wahrnehmung

von  KayGanahl

seit jahrzehnten
in der strahlenglocke

statt hoffnungsvoll  auf koffern sitzend
statisch dauernd getroffen

durchdrungen von strahlen,
mehr oder weniger  geborgen lebend:

unbekannten zweckes
unbekannten zieles
unbekannter dauer.
das sei eben so

hier geboren, aufgewachsen
vermutlich bis zum göttlichen strahlentod.
dann wird einen keiner gekannt haben wollen
keiner

auch die unsichtbarkeit von allem
stresst -
stress bis zum schmerz,
ringsum nur unsinn

in einem meer der lügen. es
taucht kein schimmer der hoffnung auf
doch noch ein charakter, der
die lügen strikt verneint!

einGesichteinesMenschen ...
gab es menschen?
es sieht so aus!
es wurde gemordet, täterspuren gibt es nicht




Kay Ganahl
Copyright by Kay Ganahl.
All rights reserved.

Zur Zeit online:
keinVerlag.de auf Facebook keinVerlag.de auf Twitter keinVerlag.de auf Instagram