das BLAUE BAND des frühlings kennt fast jeder...

Sonett zum Thema Erinnerung

von  harzgebirgler

Illustration zum Text
Deutsche Briefmarke von 2004 zu Ehren des 75. Jahrestags des Blauen-Band-Gewinns der Bremen
(von Wikipedia)
das blaue band des frühlings kennt fast jeder -
beizeiten läßt er's flattern jahr für jahr
durch die lüfte und es greift zur feder
dann manch poet beschwingt ganz offenbar

doch hat es mal ein blaues band gegeben
das war bestimmt nicht weniger bekannt
und konnte auch die stimmung prächtig heben
wie jenes welches grad in rede stand

als ehrung für den schnellsten luxusliner
hin nach new york von hier, der alten welt,
die „BREMEN“ war einst einmal echt so einer

vor fast einem jahrhundert – stolzgeschwellt
durft' deutschland rühmen sich des tollen sieges,
zehn jahre vor beginn des wahnsinnskrieges...

https://de.wikipedia.org/wiki/Blaues_Band#Rekordhalter

Kommentare zu diesem Text


 EkkehartMittelberg (18.10.21)
Hallo Henning,
ein besonderes Verdienst deiner Gedichte ist es, dass du Kulturgeschichte in Erinnerung rufst, die fast vergessen ist.
Beste Grüße
Ekki

 AchterZwerg meinte dazu am 18.10.21:
Na ja, Ekki,

wenn ein Harzer über Bremen schwadroniert,
so zeigt sich manch Käptn, errötend, geniert.


 harzgebirgler antwortete darauf am 18.10.21:
es juckt doch eines zwergen sicht
die eh gern an beschränkheit krankt
weiß gott den harzer brocken nicht
der ekki für sein wohlwoll'n dankt.

Antwort geändert am 19.10.2021 um 15:03 Uhr

 TassoTuwas (19.10.21)
Die Bremen rauscht durch das Meer
die Briten schauen hinterher
sind sauer doch der Deutsche Lloyd
hat alle Mensche hier erfreut!

Liebe Grüße
TT

 harzgebirgler schrieb daraufhin am 19.10.21:
...was heut wohl nur der fußball schafft
ganz ohne dampfmaschinenkraft!


lg mit herzlichem dank
harzgebirgler
Zur Zeit online: