Auf ein Neues

Gedicht zum Thema Selbstironie

von  BerndtB

Der Mann steht vor dem Spiegel.

Er findet sich sehr schön.

Ist wirklich nicht so übel.

Und sehr nett anzusehn.

 

Die Haare, sie sind dünner.

Den Armen fehlt die Kraft.

Der Zipfel steht noch immer.

Doch nur mit wenig Saft.

 

Die Frau findet sich hässlich.

Wie sind die Falten tief!

Der Busen, er ist grässlich.

Die Nase ist recht schief.

 

Es trafen sich die beiden

ganz spät, sie tranken viel.

Bald konnten sie sich leiden,

und schon begann das Spiel.

 



Kommentare zu diesem Text


 AchterZwerg (30.11.21, 06:37)
Ja,
Kaltgetränke können den Gesamteindruck optimieren ... zumindest für eine kurze Weile. :D

 BerndtB meinte dazu am 30.11.21 um 09:01:
Auch mit Glühwein solls gehen. Gibt später nur noch viel mehr Kopfweh :))

Danke für die Empfehlung.
Zur Zeit online:
keinVerlag.de auf Facebook keinVerlag.de auf Twitter keinVerlag.de auf Instagram