Auf ein Gutes .....

Gedicht zum Thema Alles und Nichts...

von  franky

Wenn Worte Klang wie Peitschenhiebe,

das Seelenkleid zerreißen.

Aus dem Hinterhalt geführte,

ohne Vorwarnung gezielte,

mit messerscharfen Lügenkrallen,

schamlos in den Rücken fallen.

 

Wunden die schon vorher bluten,

werden mehrmals aufgerissen.

Dafür ist kein Mut mehr nötig,

jeder Schuss sitzt sicher, tödlich.

Böser Zungen spitzer Dorn, 

ist der Flinte Kimme Korn.

 

Hinter Lippen falsches Lächeln,

ist ein Faustschlag in mein Herz,

Worte die sich wirr verdrehen,

nur noch Hass und Schrecken sähen.

Feld ist offen für Intrigen.

Schlichtweg fehlt die Kraft zum Siegen.

 

Kriege sind nicht Werk der Krieger,

stehen für die Macht habt Acht. 

Schlachtfeld will sich klar erheben,

in Rei und Glied ergeben, 

Für ein gutes

Mit

Ein

ander



Hinweis: Du kannst diesen Text leider nicht kommentieren, da der Verfasser keine Kommentare von nicht angemeldeten Nutzern erlaubt.

Kommentare zu diesem Text


 harzgebirgler (30.03.22, 19:13)
wer krieg krieg nennt den straft er per gesetz -
so spinnen diktator'n...ihr lügennetz.

abendgrüße
henning

 Agnete (31.03.22, 09:54)
ein gutes Miteinander wäre schöner, lieber Franky, aber Menschen wollen es oftmals nicht. LG von Agnete

 EkkehartMittelberg (31.03.22, 16:24)
Wer zu schnell resigniert, sollte sich an dir ein Beispiel nehmen, lieber Franky.
Herzliche Grüße
Ekki
Zur Zeit online:
keinVerlag.de auf Facebook keinVerlag.de auf Twitter keinVerlag.de auf Instagram