Ohne Gleichen

Gedicht zum Thema Fremdgehen

von  Prinky

Kann ich deinen Atem fühlen,
tief im Herz, bin ich bei dir?
Ohne Gleichen lehrt die Stunde,
fühle gut dich im Revier!

Streune nicht durch fremde Gärten,
wo du doch schon alles hast.
Denn zuviel des reinsten Gutes
wird dir hinterher zur Last.

Sei zufrieden ohne Gleichen,
du bekommst was du verdienst!
Die Momente sind vergänglich,
wenn du in der Fremde dienst.

Kommentare zu diesem Text

seelenliebe (52)
(16.05.06)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.

 Prinky meinte dazu am 17.05.06:
Ja, das hast du gut erkannt Anne. Das offene Tor ist die Zwangsläufikeit.
Doch es muß wohl soweit kommen, bei vielen...
Micha
Zur Zeit online:
keinVerlag.de auf Facebook keinVerlag.de auf Twitter keinVerlag.de auf Instagram