Steilvorlage

Gedanke zum Thema Zukunft

von  Momo

Die Matrize der Zukunft wurde in der Vergangenheit gegossen und wird
in der Gegenwart gefüllt.
So dient die Form dem Inhalt und dieser wiederum der Form.


Anmerkung von Momo:

„Die Zukunft ist weit offen. Sie hängt von uns ab.“
Angela Merkel zitiert den Philosophen Karl Popper in ihrer aktuellen Neujahrsansprache.

Kommentare zu diesem Text

seelenliebe (52)
(01.01.11)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.

 Momo meinte dazu am 02.01.11:
So, so, Du magst Tiefgang. ;)
Dann wünsche ich Dir allzeit eine gute Navigation auf den weiten, und manchmal unwegsamen Meeren, liebe Anne, und Danke für Deinen Kommentar nebst Extra.

Ein gutes neues Jahr wünsche ich Dir
mit lieben Grüßen
Momo

 Hoehlenkind (05.01.11)
Das fühlt sich für mich zu unfrei an, nur Füllung sein zu dürfen für in der Vergangenheit gegossene Matrizen. Und wenn die Form den Inhalt beschränkt, empfinde ich das nicht immer als dienlich.

Ich seh den Zusammenhang von Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft eher als   Antwort .

LG Jobst

 Momo antwortete darauf am 05.01.11:
Es gibt keine unbeschränkte Freiheit, hier nicht, auf der materiellen Erde. Der Geist braucht hier die (einschränkende) Form, um wirken zu können.

Eine Antwort ist auch determiniert, durch die Frage, die Art und Weise der Fragestellung und ihres Sinnzusammenhangs des Fragenden.

Aber kann ich auch so unterschreiben, deine „Antwort“. Besonders die in deinem Rekomm:
„Wir leben vom Gestern geprägt im Heute auf Morgen hin . Im Jetzt und Hier, im Hin und Weg, im Drauf und Dran, im Drunter und Drüber.“ :)

Liebe Grüße, M.
Graeculus (69)
(19.12.14)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
Zur Zeit online:
keinVerlag.de auf Facebook keinVerlag.de auf Twitter keinVerlag.de auf Instagram