- Wenn das Leben unfair erscheint -

Brief zum Thema Denken und Fühlen

von  Isabell.Joyeux

Liebe  H.....

ich kann es nicht fassen, ein Autounfall hat dich aus deinem Leben gerissen. Ich sitze hier und weine, weil ich Angst um dich habe.

Ich weiss, dass du im Koma liegst, deine Lunge beschädigt wurde und du ein Schädel-Hirn-Trauma erlitten hast.

Ich habe an diesem Abend noch mit dir gesprochen, ich wünschte wir hätten es länger getan, damit du nicht zu dieser Zeit an diesem Unfallort gewesen wärst.

Du bist Mitte Zwanzig, hast ein Kind und bist so lebensfroh und offen, wenn es was bringen würde, würde ich mein Leben geben.

Und deshalb erscheint mir das Leben unfair. Ich möchte nicht mehr leben und du wirst es vielleicht verlieren - es ist so unfair.

In Gedanken K.


Anmerkung von Isabell.Joyeux:

... ich werde mir nichts antun !!! ....

Kommentare zu diesem Text


 princess (18.11.12)
Hallo Isabell,

nachvollziehbar, die Gedanken deines Briefes. Aber: Das Leben präsentiert permanent Erfahrungen zweifelhafter Fairness. Und zwar jedem. Insofern ist es wieder fair.

Liebe Grüße, Ira

 princess meinte dazu am 18.11.12:
PS: Ich hab den Brief heute Morgen als Text gelesen und sehe erst jetzt durch die Kommentare, dass er wohl ein ganz persönlicher Brief ist. Drum natürlich auch von mir: alles Liebe!

 Isabell.Joyeux antwortete darauf am 18.11.12:
Hallo Ira .....

trotz dessen lieben Dank für deine Worte.

Liebe Grüße Kati alias Isa
chichi† (80)
(18.11.12)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.

 Isabell.Joyeux schrieb daraufhin am 18.11.12:
Liebe Chichi ... ja ich weis aber es ist schon schwer damit umzugehen, zumla wenn man sich fühlt wie gelehmt zu sein ..... Liebe Grüße Isa alias Kati
Möwe (63)
(18.11.12)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.

 Isabell.Joyeux äußerte darauf am 18.11.12:
Danke für deine Worte Ilona ..... Lg Isa
Anne (56)
(18.11.12)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.

 Isabell.Joyeux ergänzte dazu am 18.11.12:
Liebe Anne,

ich weis ja das dies alles zum Leben dazu gehört, und auch das es vielen so geht. Aber es ist halt so schwer damit umzugehen .... und ich dachte wenn ich es niederschreibe wird es vielleicht leichter....

Liebe Grüße KAti

 AZU20 (18.11.12)
Das verstehe ich sehr gut. Aber helfen, indem man weiterlebt und da ist. LG

 Isabell.Joyeux meinte dazu am 18.11.12:
Hallo Azu .....
ich kann halt nur beten und hoffen, mehr bleibt mir momentan nicht.
Lieben Dank für deine Worte...

Kati
AchterZwerg (65)
(18.11.12)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.

 Isabell.Joyeux meinte dazu am 18.11.12:
Hallo Liebe Heidrun,
Dank für deine Worte
Liebe Grüße Isa

 EkkehartMittelberg meinte dazu am 18.11.12:
Liebe Isabell,
ich finde den Kommentar von Heidrun hilfreich. Vielleicht erreichen die Schwingungen starker Liebe den Komapatienten.
Ich wünsche euch beiden ein gütiges Schicksal.
Ekki

 Isabell.Joyeux meinte dazu am 18.11.12:
Danke Ekki .....
Adrian (65)
(18.11.12)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.

 Isabell.Joyeux meinte dazu am 19.11.12:
Hallo Adrian ....
Danke .....
ja manchmal ist das so .....
Lg Kati
Traumtanz (37)
(20.11.12)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.

 Isabell.Joyeux meinte dazu am 21.11.12:
Danke für die Worte.
Zur Zeit online:
keinVerlag.de auf Facebook keinVerlag.de auf Twitter keinVerlag.de auf Instagram