Nachgähnen.

Gedicht zum Thema Allzu Menschliches

von  franky

Hüte mich, darüber nachzugähnen!
Will den Auswurf weiter nicht erwähnen.
Darf den aufgebrachten Pfennig fuchsen,
erklärt dem Maul sich keines Falls zu Mucksen.

Dieser Knall hoch Vier ist umgekippt, 
zu döselhaft entwichen, ausgeflippt.
Schön was Gönnerhaft mir eingeschenkt,
in mir allenthalben Schmus versenkt.

Gelöste Rätsel geben schwachen Trost,
fallen rasch durch Asche, Wind und Rost.
Diese Feuerpole findet statt,
köpft den weisen König, ist Schach matt. 

© by F. J. Puschnik

Zur Zeit online:
keinVerlag.de auf Facebook keinVerlag.de auf Twitter keinVerlag.de auf Instagram