vom lenz zum herbst nach anhalt-zerbst

Sonett zum Thema Erinnerung

von  harzgebirgler

„ich sehne mich nach lenzens blauem bande“
sprach ed bei sich und schaute in den herbst
der sich längst eklig breit machte im lande
und selbstverständlich auch in anhalt-zerbst...

...dem alten fürstenhaus ward einst geboren
im wonnemonat mai ein töchterlein
das in der folgezeit dazu erkoren
des russenlandes kaiserin zu sein

ja katharina war dann sogar eine
die gleichsam sich ins weltgeschichtsbuch schrieb
als herrscherin der reußen, groß wie keine,

der'n name denn auch unvergessen blieb -
die weichen stellte [fürwahr kein treppenwitz]
sehr weitsichtig höchstselbst der alte fritz!....

https://de.wikipedia.org/wiki/Katharina_II.

Kommentare zu diesem Text


 LottaManguetti (03.11.20)
Im vorletzten Vers bin ich beinahe abgestürzt.
Klug gemacht!

als herrscherin der Preußen, groß wie keine, ...



Lotti

 harzgebirgler meinte dazu am 03.11.20:
reußen ist das alte wort für russen -
die preußen nannte man hingegen prussen.

lg mit herzlichem dank
harzgebirgler

 Didi.Costaire (03.11.20)
Eine schöne Geschichte. Da kann der Normalbürger nur staunen und bescheidener träumen...

Man stöhnt in Anhalt-Zerbst
besonders jetzt im Herbst
und sehnt sich nach dem Lenz
im sonnigen Florenz.

Beste Grüße,
Dirk

 harzgebirgler antwortete darauf am 03.11.20:
es steht ein florentinerhut
vor allem frau'n ausnehmend gut
während wir männer indessen
lecker florentiner essen!

herzliche dankesgrüße
henning

https://de.wikipedia.org/wiki/Florentinerhut
https://de.wikipedia.org/wiki/Florentiner_(Gebäck)
Zur Zeit online:
keinVerlag.de auf Facebook keinVerlag.de auf Twitter keinVerlag.de auf Instagram