UNDER CANIDIC G - SUSPICION

Alltagsgedicht zum Thema Tiere

von  hermann8332

UNDER CANIDIC
G- SUSPICION

Was soll ich sagen:
seit ein paar Tagen
ist mein Hund angemeldet
in einer Hundeschule für Schwule

OMG ( omygod ):
Sie meinen doch nicht etwa, 
daß ich ein G sei
und hätte etwas übrig
für die Arschfickerei ?

Nein, ich brachte ihn
zu einer Hundeschule
für schwule Hunde,

denn beim Spielen mit einem
geklonten Russel Jack - Rüden
versuchte er alle Viertelstunde
diesen von hinten zu besteigen,

wenn auch nur aus Langeweile,
wie ich meine,
wollte er ihn geigen ...

...von hinten, a tergo,
in sexueller Weise....

wie ein Queerer Berger

ein Berger des Pyrenees
ein pyrenäischer Hirtenhund,

aber erfolglos
und ohne erotischen Grund ...

Er wurde vom Russel- Tussi-
Frauchen augenblicklich diskriminiert
und respektlos diffamiert ...

Denn sie kreischte ganz pikiert:
während sich ihr Jack gegen die
Zudringlichkeit wehrt:

„ Verkehrt , verkehrt,
runter du Depp
von meinem Jack
Nix wie weg ! “

Mein Hund ,der tat mir leid
als LBGT – Minderheit
wurde er diffamiert
und  mit Dummfick tituliert

Darum brachte ich ihn in
die Hundeschule
für gleichgesinnte Schwule,
wo er sich ausleben kann
als G – Gay und als Homomann

Dort waren die Herrchen auch
andersrum
und es wurde mir zu dumm
als ein Blackmatter- Coloured
mir ans weiße Scrotum griff
worauf ich ihn zur Ordnung
rief : 

„ Finger weg , Brikett !

Verkehrt, verkehrt
Hand weg du Depp
von meinem Sack

Schwules Pack ! “

Wir flogen aus der Hundeschule
mit Schimpf und Schand hinaus

Doch macht mir das nichts aus:
weil mein Hund wieder normal tickte
und eine Hundedame namens
Susi fickte ...

Das Gejammer des Frauchens
drang mir wie Honigseim
ins Herrchenohr hinein :

„ Gehst du runter geile Sau !
So ein verfickter Wauwau
Nicht zu fassen,

den müssen Sie kastrieren
lassen !

So ein sexistischer Köter
als ekelhafter Schwerenöter ! “

Ich war glücklich und blieb cool
denn ich wußte nun:
mein Hund ... der ist  nicht schwul  !

...und ich hab was gegen Schwule
vom Typus Wobereit, zumal wenn
sie sich outen ganz öffentlich im Amt
und sind deshalb beliebt und allseits
anerkannt ...

...und sagte der Tussi gelassen
und in aller Ruhe:

„ Wohl kaum, daß  ich dies tue !
Aber wie wärs mit ihrem Mann,
der sie dann nicht mehr schwängern
kann:

Sonst werfen sie Dummfickbälger
und werden diese älter,

dann gleichen sie Ihnen,
Frau Blödmann,
weil man davon ausgehen kann:

Wie der Herr , so das Gscherr
Wie das Frauchen , so die Bälger
und wie die Bälger das Wauwauchen ...
Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm ! “

Ihr Tussigezeter
und hysterisches Geschrei
ging mir am Arsch vorbei:

Auf jeden Fall habe ich keinen
LBGT – Hund
und er ist auch nicht „ unbestimmt “
wenn er sich so benimmt ...

...und ich sagt mir im Stillen
folgenden Koranvers auf
und tat es um des Reimes
willen.... und nahm eine FATWA
in Kauf:

„ Eine Hündin ist das Weib
mit nervösem Unterleib,
und im Gegensatz zu ihr
jederzeit zur Lieb bereit

und der Mann das Tier
ist stetig hinter ihr
und nimmt sie a tergo
und als Hetero “

...im islamischen Kulturkreis,
wie ich es aus dem Koran
weiß …

...und dichtete dann lyrisch weiter
romantisch gemütvoll und heiter:

… Es zog durch die Wüste
Sahara ein geiles Weib namens
Sahra,

dahinter ein geiler Araba

und hinter dem ein Homo-
kreuzfahra:

die Lanze zum Kampfe bereit

und hinter dem eine Transe
auf einer Giraffe
mit Vagina und Schwanze ...

und hinter dem
ein Unbestimmtes als Fatamorgana

Nichts vom dem möchte ich sein:
Als Hetero – Don Quijotte
bleib ich lieber daheim

bei meiner Dulcinea

in Kastilien:

Sie hat Schenkel,
weiß wie Lilien

Doch zwischen ihren
Beinen da hängt
als goyascher Kontrast
und wie zum Trotze

eine rabenschwarze …

nicht queer palziert,
sondern längs positioniert

eine rabenschwarze …

nicht trans- sondern
normal ausgeführt

eine rabenschwarze …

eine eindeutige
und nicht unbestimmte

eine rabenschwarze …   

eine rabenschwarze,
nondiverse ….

eine …

...na ja , ihr wißt schon,
was ich meine …

Zur Zeit online: