In einem Kino vor 45 Jahren

Skizze zum Thema Entwicklung(en)

von  DanceWith1Life

... gab es da schon Popcorn, wir hatten jedenfalls keins dabei.
Es war einer der ersten Filme, die ich in Farbe und dem einzigartigen (damals) Sound genoß.
Auch wenn heute jede Autoanlage ähnliches leistet, 19 hundert irgendwann70 war das heimische Lautsprecherniveau der Plattenspieler und Radio-in-einem Musiktruhen, kaum zu unterbieten.
Sie verzeihen mir diese fahrlässige Bemerkung, denn natürlich war es das, denn die Radios und Schwarzweiss Röhren schafften nicht mal das.
Wer jemals bei einem Bastler in Sachen Elektro und Komputer( ich schreib das mal absichtlich so klobig, am liebsten würde ich noch Draht"K"vorweg kleben, der vielleicht an einem offenen 80/86, also mit entferntem Blechgehäuse zwei Minilautsprecher aus einem alten Telefon mit ein paar Drähten hängen hatte, eines seiner Lieblingslieder anhörte,
der weiß, was Klangerlebnis Kino damals hiess.
Ich wohnte ein paar Jahre mit so einem Bastler zusammen.
Der besagte Bastler hatte zwei Jahre in Afganistan gelebt und er war völlig beeindruckt von der Freundlichkeit der Menschen dort.
Also 20 Jahre vor NineEleven, 45 Jahre vor Covid19, aber die Welt war nicht in Ordnung.



 doch während dessen

Kommentare zu diesem Text


 pat (19.10.21)
DIN 45500 war damals das Schlagwort unter HiFi Freaks.
Zur Zeit online: