verflossen

Kurzgedicht zum Thema Abhängigkeit

von  niemand

"ich sitz beim bier und weine
alleine", klagt er bitter
[nachts, zwischen 2 - 3, lit(t) er
besonders] floss das nass
vom: "fass doch mut und greine
nicht immer, sondern witter
die chance - steig aus dem gitter!"
hielt er nicht viel, recht blass
rief er sie jede nacht
[fast hundert mal pro]: "mille,
was hast du nur für macht,
dass haltlos und alleine,
in meines zimmers stille,
beim bier ich sitz und weine?"

Hinweis: Du kannst diesen Text leider nicht kommentieren, da der Verfasser keine Kommentare von nicht angemeldeten Nutzern erlaubt.

Kommentare zu diesem Text


 FRP (31.07.13)
Nicht nur für das fast vergessene Wort "greinen"
gibt es hier meine Punkte!

 niemand meinte dazu am 31.07.13:
Ja, das Wort "greine" ist wirklich fast vergessen, dabei
setzt es sich für mich aus Weinen und übermäßigem Klagen, oder Jammern=Selbstmitleid irgendwie inhaltlich zusammen, dass es oft passt
mit herzlichen Grüßen, niemand
Graeculus (69)
(31.07.13)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.

 niemand antwortete darauf am 31.07.13:
Das mit dem Plagiat geht ja nicht, weil ich den Ludwig
Hirsch nicht kenne, aber ich werde mir sein Gedicht
wohl angucken. Mit herzlichen Grüßen, niemand
Graeculus (69) schrieb daraufhin am 31.07.13:
Diese Antwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.

 niemand äußerte darauf am 31.07.13:
Ich war grade googeln und da sah ich, dass ich den
Ludwig optisch "kenne" [Medien] ich kann mir Namen nicht merken, aber Gesichter umso besser.
Graeculus (69) ergänzte dazu am 31.07.13:
Diese Antwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.

 niemand meinte dazu am 31.07.13:
P.S. ich muss noch ein wenig senfen ich wollte hier ein
Zusammenspiel von Liebeskummer und Alkohol schaffen=
beides Abhängigkeiten. Daher musste ich auch die Kleinschreibung bemühen, anders hätte ich diese Zweideutigkeiten nicht geschafft. Das vielleicht für alle
die die Kleinschreibung hassen, oder nicht tolerieren können.
MissBluePiano (32)
(31.07.13)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.

 niemand meinte dazu am 31.07.13:
Ich dank Dir schön! und freue mich, weil ich lange hieran saß und fummelte Nicht immer wollte es so klappen,
wie ich es wollte. Mit herzlichen Grüßen, niemand

 wa Bash meinte dazu am 31.07.13:
stimme ich zu, klasse geschrieben mit den übergängen etc...

 niemand meinte dazu am 02.08.13:
Dankeschön! LG niemand
Zur Zeit online:
keinVerlag.de auf Facebook keinVerlag.de auf Twitter keinVerlag.de auf Instagram