melancholie

Gedanke zum Thema Depression

von  michelle

scharf
ist die klinge der trunkenheit
doch der schlaf
ist ein licht in der dunkelheit
ich hab' nichts mehr zu geben
und nichts mehr zu hoffen
denn nie hat das leben
einen traum übertroffen

Kommentare zu diesem Text


 AZU20 (29.09.10)
Das glaube ich nicht, so schön das Gedicht auch ist. LG

 Melodia meinte dazu am 30.09.10:
dem schließe ich mich an!

lg

 styraxx (29.09.10)
Stellt sich die Frage, ober es das muss. LG
Andre_Marto (52)
(29.09.10)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
Nehemoth (29)
(29.09.10)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
Martok (44)
(09.10.10)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
Chromoxid (40)
(09.10.10)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.

 modernwoman (22.10.10)
liebe bianca,
ich lese dich, seit ich bei kv bin.
deine texte sind immer sehr persönlich und gehen unter die haut. "melancholie" ist ja nicht dein lyrIch, sondern das bist du und deshalb ist auch der text so wahrhaftig.

ich weiss, dass es diese phasen gibt und wie schlimm sie sein können. du hast sie sehr gut - und wie finde - auch sehr präzise beschrieben. für die masse der leser ist das deshalb meist nicht nachvollziehbar.

ich wünsche dir leichte nächte und schöne träume.
liebe grüsse
conny
Zur Zeit online: