Millionen Wächter

Politisches Gedicht zum Thema Ausweglosigkeit/ Dilemma

von  KayGanahl

Enttäuscht
Weil geritten über wolkenhügel
Ohne ziel
Und auch enttäuscht
Wegen des kampfes ums
Nackte überleben im halbdunkel

Vergeblich
Gesprochen: …
Und unentwegt
Vergeblichkeit gehasst
Jederzeit!
In den sphären des alltäglichen

Kein wort lässt sich noch richtig
Deuten
Keine zukunft noch überhaupt
Erkennen
Zumal die zahlen lügen stets
Angesichts des allgemeinen übels

Was wird, wird nicht
Das kommen ist ein gehen
Tage gibt es nur nachts
Und von dauer ist nur die schande
Im land
Der millionen wächter


Kay Ganahl
Copyright by Kay Ganahl.
All rights reserved.

Zur Zeit online:
keinVerlag.de auf Facebook keinVerlag.de auf Twitter keinVerlag.de auf Instagram