Raumunendlichkeitsfeeling

Gleichnis zum Thema Rausch

von  LotharAtzert

Ich bin Nihilist, sprach Zweiraum zu Einraum.
Du bist ein Schwätzer, der die Möglichkeit des drei-einigen Raums leugnet.
Das wollte Zweiraum nie einräumen. Zwischen Zwischenraum und Einraum dagegen war immer alles offen.

Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

Kommentare zu diesem Text


 Ralf_Renkking (28.07.19)
Genau Lothar,

räum Du mal so richtig die alten Vorteile weg. Tolle Vakuumschau!

Ciao, Frank

 LotharAtzert meinte dazu am 28.07.19:
Ist Vakuumschau die Tageszeitung auf Vaku? In der Karibik?
Da war ich noch nie. Danke dir
Ciaoi .. , Lothi

 Livia (28.07.19)
Gelungene Wortspielereien.

 LotharAtzert antwortete darauf am 28.07.19:
Danke, Livia
Möge der Segen aller Buddhas mit dir sein.
Hannah (72)
(28.07.19)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.

 LotharAtzert schrieb daraufhin am 28.07.19:
Das ist Möbing XXL und ich rechne mit allem.

AuchGruß

 managarm (28.08.19)
"Zwischen Zwischenraum und Einraum dagegen war immer alles offen."
Ein Vorhang hülfe zuvörderst, bis Türen im Angebot sind.

Spaß beiseite: Feine Wortklauberei.

Beste Grüße
Frank

 LotharAtzert äußerte darauf am 28.08.19:
Danke Dir, Frank
Das Raumelement ließ mich schon als Kind staunen. Und erst recht, als ich später erfuhr, daß er auch im tibetischen Buddhismus immer als Vergleich mit dem Dharmakaya, dem Wahrheitszustand genannt wird, als Mutter aller Elemente: Raum hat keine Mitte und keinen Rand, ist allesdurchdringend, zeitlos und auch der Begriff erfasst sein Wesen nicht.

Gruß
Lothar
Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren
Zur Zeit online: