Zug und zügig

Gedanke zum Thema Allzu Menschliches

von  Omnahmashivaya

Es ist einfacher auf einen anfahrenden Zug aufzuspringen, als von einem fahrenden Zug abzuspringen.

Hinweis: Du kannst diesen Text leider nicht kommentieren, da der Verfasser keine Kommentare von nicht angemeldeten Nutzern erlaubt.

Kommentare zu diesem Text


 Ralf_Renkking (12.11.20)
Dein Vergleich hinkt ein wenig, denn das Gegenteil des anfahrenden Zuges ist das des einfahrenden, ergo ist es schwieriger, auf einen fahrenden Zug aufzuspringen, als von ihm abzuspringen, von einem einfahrenden Zug abzuspringen deshalb auch nicht schwieriger, als auf einen anfahrenden aufzuspringen, beides ist natürlich abhängig von den jeweiligen Phasen der Geschwindigkeit des Zuges. 🥳
P.S.: ... und mal ehrlich, einfacher als auf einen abfahrenden Zug zu springen, ist es schon, von einem fahrenden abzuspringen, nur weitaus gefährlicher. 😂

Kommentar geändert am 12.11.2020 um 18:35 Uhr

 Omnahmashivaya meinte dazu am 14.11.20:
2007 bin ich in Rumänien tatsächlich in einen abfahrenden Zug gesprungen. :) Aber das nur am Rande. Es ist auf das Arbeitsleben bezogen. Und mit dem gefährlich, da hast du recht...

 NormanM. (22.01.21)
Ich finde beides gleich schwierig.
Zur Zeit online:
keinVerlag.de auf Facebook keinVerlag.de auf Twitter keinVerlag.de auf Instagram