Des Huhnes Problem

Gedicht zum Thema Tiere

von  BerndtB

Auf einem alten Odelfass
saß ein Huhn und wurde nass,
denn es schüttete gar sehr.
Der Regen nahm kein Ende mehr.

„Was soll ich tun?“, das Huhn sich fragt.
Zitternd es sein Los beklagt.
„Im Hühnerstall, da wär es schön.
Ich brauchte nur hineinzugeh‘n.
Doch dort sitzt auch der geile Hahn,
den ich nicht ertragen kann“.

Das Huhn blieb sorgend auf dem Fleck.
Die dunklen Wolken zogen weg
und warme Sonne kam heraus.
Schon war des Huhnes Sorge aus.

Kommentare zu diesem Text


 TassoTuwas (17.08.21)
Lass den Regen draußen spritzen
es hilft nur eines - ihn "aussitzen"!

LG TT

 BerndtB meinte dazu am 17.08.21:
Recht hast du!

Danke für die Empfehlung.

LG Berndt
Zur Zeit online:
keinVerlag.de auf Facebook keinVerlag.de auf Twitter keinVerlag.de auf Instagram