Das gar unordentliche Schnabeltier

Text zum Thema Tiere

von  BerndtB

Nicht jeder kennt das Schnabeltier, 
es ist nun mal kein Fabeltier
und selten nur im Zoo zur Hand,
wo manche Tierart  Zuflucht fand.

Es ist ein lebendes Fossil,
kein Vogel und auch kein Reptil,
und wenn man es genau beäugt,
wird klar, dass es die Jungen säugt.

Nun wendet gleich der Kenner ein:
„Es wird ein Säugetier wohl sein.“
Doch falsch, Herr Zoologe Meier:
Das Schnabeltier legt nämlich Eier.

Dazu es einen Schnabel hat,
recht entenähnlich, breit und platt;
kurz, dass im Tiersystem es man
nicht richtig unterordnen kann.

Was nicht sein darf, das kann nicht sein:
Schnell ordnete das Tier man ein
als Teil der Monotremata –
denn schließlich ist es nun mal da.

Gar manche hassen wie die Pest,
was sich nicht eingruppieren lässt;
sie halten es voll Abscheu nur
für einen Fehler der Natur.

Ganz wurscht ist dies dem Schnabeltier,
viel älter ist es schon als wir,
lebt ordnungslos, doch vielleicht weit
noch nach des Menschen Erdenzeit.

Kommentare zu diesem Text


 IngeWrobel (12.04.18)
Danke für diesen Stimmungsaufheller!
Liebe Grüße
von einer lächelnden Inge

 BerndtB meinte dazu am 13.04.18:
Vielen Dank, liebe Inge!
Es freut mich sehr, dass ich Deine Stimmung aufhellen und Dich ein wenig zum Lächeln bringen konnte.
Liebe Grüße
Berndt
Tilda (50)
(18.04.18)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.

 BerndtB antwortete darauf am 18.04.18:
Vielen Dank, liebe Tilda, für das tolle Kompliment!
Tut mir echt leid, dass es das Gedicht zu Deiner Schulzeit noch nicht gab.

Antwort geändert am 18.04.2018 um 16:54 Uhr
Tilda (50) schrieb daraufhin am 19.04.18:
Diese Antwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
Zur Zeit online:
keinVerlag.de auf Facebook keinVerlag.de auf Twitter keinVerlag.de auf Instagram