zuhause

Gedicht zum Thema Menschen

von  BeBa

als ich hamburg
hauptbahnhof aussteige

rempelt mich am bahnsteig
so ein rappertyp an und
meint sorry digga

klopft mir auf die
schulter und
lächelt

ich werde alt aber genau
das ist meine stadt

Kommentare zu diesem Text


 Létranger (18.10.21)
Eine sympathische Botschaft.

 BeBa meinte dazu am 20.10.21:
Meint der LyrIch auch.

LG
BeBa

 EkkehartMittelberg (18.10.21)
Eine originelle Identifikationsmöglichkeit.
LG
Ekki

 BeBa antwortete darauf am 20.10.21:
Jo, lieber Ekki. Danke dir.

LG
BeBa
Tod (56)
(18.10.21)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.

 BeBa schrieb daraufhin am 20.10.21:
Jo.

LG
BeBa

 Graeculus (18.10.21)
Manchmal denke ich, daß es vor allem die Sprache ist, die sich ändert ... (naja, und die Technik).
Aus meiner Generation kenne ich noch den Spruch: "Na, Opa, lohnt sich kaum noch, nach Hause zu gehen, wa?"
So gesehen, ist die Stadt vielleicht sogar freundlicher geworden.

 BeBa äußerte darauf am 20.10.21:
In der Tat, lieber Graeculus, ändert sich die Sprache.

Nun, ein Fremder wird digga sicherlich als Schimpfwort empfinden, besonders in einer solchen Situation. Dabei ist es eigentlich nicht negativ besetzt, wie etwa "Alter". Als meine Tochter das zum ersten Mal zu mir gesagt hat, wäre ich fast ausgerastet. Heute weiß ich es zu nehmen, obwohl ich es zum Glück von ihr so oft höre.

Sprache ist verdammt interessant, wenn man sich mit ihr und ihrer Wirkung beschäftigt.

LG
BeBa

 Didi.Costaire ergänzte dazu am 21.10.21:
So oft oder nicht so oft?

 BeBa meinte dazu am 21.10.21:
NICHT so oft! 😉

 wa Bash (18.10.21)
so ist das heutzutage, früher hätte das ne Massenschlägerei ausgelöst, glaube ich zumindest...

 BeBa meinte dazu am 20.10.21:
Wäre schade, aber durchaus denkbar.

Danke dir,
BeBa

 GastIltis (18.10.21)
schade dass ich hamburg
nicht kenne nur die
fischauktionshalle

da war ich mal zu einer
feier eingeladen

wenn ich an dem tag nicht
schon gewusst hätte dass es
einer meiner letzten

arbeitstage in der alten firma
sein sollte wäre mir
die stadt vielleicht nicht
fremd geblieben

LG von Gil.

 BeBa meinte dazu am 20.10.21:
Dann, lieber GiL, hast du etwas verpasst. Aber lass dir gesagt sein: da fahren täglich viele Züge hin.

LG
BeBa

 GastIltis meinte dazu am 25.10.21:
Wenn man gleichzeitig an verschiedenen Orten sein könnte, wäre ich sicher im Moment dorthin unterwegs. LG von Gil.

 Didi.Costaire (18.10.21)
In wenigen Zeilen treffen Welten aufeinander, und sie verstehen sich sogar. Gefällt mir gut!

Schöne Grüße
Dirk

 BeBa meinte dazu am 20.10.21:
Hi Dirk,

deine Sichtweise freut mich. Siehe auch meine Antwort an Graeculus.

Danke dir,
BeBa

 Tula (18.10.21)
Hallo
Eine Art lyrisches ,'come together'.
Was der Typ wohl in Berlin gesagt hätte? :)

LG
Tula

 AchterZwerg meinte dazu am 19.10.21:
Vielleicht vorsorglich: "Fresse, Digga!"?

 BeBa meinte dazu am 20.10.21:
Lyrisches Come together! Herrlich.

Danke auch dir,
Tula

 AchterZwerg (19.10.21)
Du sprichst meiner Liebe zum Norden aus der Seele.
Und schreibst selber so wie ich die Sprache der Gegend wahrnehme: kurz und prägnant. Und ein ganz klein wenig hochmütig ...

 BeBa meinte dazu am 20.10.21:
Danke dir, lieber 8er. Ja, der Norden ...

Ich nehme deine Worte als Kompliment und danke dafür nochmals artig.

LG
BeBa
Zur Zeit online: