Bis in alle Zeiten

Prosagedicht zum Thema Andere Welten

von  Epiklord

Bis in alle Zeiten

Erdverwachsen bin ich
meine Wurzeln ankern tief
in dieser Endlichkeit
kenne ich mich aus
kann keinen Fuß fassen
im Unendlichen stürzen
meine Träume ab
bodenlos ist sie
und doch allgegenwärtig
lichtdurchflutet von ihr
rufe ich den Gott
der Ewigkeit an
auf meinem Gedankenstrahl
bis zum Urknall reichend
begegne ich ihm
mit meinen Sinnen
ein Hintergrundrauschen
in der Blütezeit des Frühlings
sommers und im Herbststurm
zeigt sich mir ein immergrünes
Werden und Vergehen

Zur Zeit online:
keinVerlag.de auf Facebook keinVerlag.de auf Twitter keinVerlag.de auf Instagram